Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
30.09.2018 – Michelstetten/Niederösterreich
Sportplatz
150 Zuschauer

3. Klasse Mistelbach


UFC Michelstetten –USC Schletz 4:0

Nur eine Stunde nach der Matinee in Stetteldorf und dem Mittagessen war laut meinem Akkustand auch die Kamera wieder zu 100% bereit, gute Taten zu vollbringen. Eine kurze Absprache reichte um zu wissen, dass das nächste Ziel das bekannte Derby zwischen Michelstetten und Schletz sein wird!

Mit der Route durch Großmugl holte ich schließlich auch Mitfahrer Andreas ab, mit dem es die letzte halbe Stunde gemeinsam zum angepeilten Fußballspiel gehen sollte.

Über diverse Landstraßen und erwartungsgemäß wenig Verkehrsaufkommen kamen wir daher zwanzig Minuten vor dem Anpfiff in Michelstetten an, dass im Bezirk Mistelbach liegt und offiziell sogar nur ein Dorf ist!

Diese Tatsache ist umso überraschender, dass ausgerechnet in dieser kleinen Ortschaft ein Fußballverein besteht und im Meisterschaftsbetrieb mitgespielt wird. In der dritten Klasse ist der Verein bestes aufgehoben, da man in dieser Liga keine Reserve stellen muss und die Kampfmannschaft im Vordergrund steht.

Nördlich vom Dorf ist der Sportplatz leicht zu finden, weil das Flutlicht einerseits erkennbar ist oder man einfach auf die Wegweiser an der Hauptstraße achtet. Wegen der etwas verfrühten Ankunft schloss man sich den parkenden Autos einfach an, dass in diesem Fall keine Schwierigkeiten verursachte!

Die Sportanlage des UFC Michelstetten besteht hauptsächlich aus dem Vereinshaus auf der Längsseite, dass mit den Vereinsfarben orange/schwarz positiv herausstach. Besonders die Kantine ist mit vielen Kleinigkeiten richtig stark dekoriert worden, so fühlt man sich auch als Außenstehender bestens aufgehoben.

Der Rest der Infrastruktur bestand aus einer Reihe einfachen Holzbänken, während gegenüber die Ersatzbänke samt einer Wand aus Sträuchern waren, um eine Art Barrikade gegen dem Bach dahinter zu haben. Kreativität wird hier auf alle Fälle großgeschrieben!

Sehr auffallend ist die familiäre Atmosphäre gewesen, da sich viele Familien trafen und auch am Kinderspielplatz einiges an Bewegungsfreiheit herrschte. Als kurios durfte man hinter dem Tor zwei Kinder betrachten, die sogar Drachen steigen ließen bei relativ guten Windbedingungen.

In der jüngsten Vergangenheit hat sich der Klub in der Tabelle immer weiter nach vorne gekämpft. Speziell ab dem Spieljahr 2013/2014 ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen, der mit dem Vizemeistertitel letzte Saison endete - dem besten Ergebnis seit mehreren Jahren!

Mit einem Start aus fünf Siegen aus den ersten fünf Partien hatten die Heimischen eine große Portion Selbstvertrauen, die sie auch vor dem eigenen Publikum unbedingt zeigen wollten. So sollte es auch kommen…

Zum Spiel: Vor insgesamt 150 Zuschauern dauerte es nur vier Minuten, bis es schon 1:0 stand. Dieses Ergebnis verwalteten sie bis zur Halbzeit souverän, ehe im zweiten Durchgang alles klargemacht worden ist mit drei weiteren Treffern – darunter ein verwandelter Freistoß!

Obwohl der UFC Michelstetten immer noch kein Punktverlust zu beklagen hat, stehen sie aufgrund von der Tordifferenz auf Rang 2 der Tabelle. Mit dem USV Kettlasbrunn gibt es eine ebenbürtige Mannschaft, die eine Meisterschaftsentscheidung noch richtig spannend machen könnte.

Für meinen Mitfahrer Andreas und mir ging es nach Schlusspfiff wieder retour, die trotz Problemen mit dem Navigationsgerät und der tiefstehenden Sonne doch noch erreicht wurde – mit einem gemütlichen Wochenende in der Hinterhand…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at