Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
21.09.2019 – Pitten/Niederösterreich
Sportplatz
120 Zuschauer
1. Klasse Süd
Ground #1.154


SVg Pitten – SV Grimmenstein 0:0
    
Ursprünglich sollten eigentlich zwei Fußballspiele besucht werden, aber aufgrund einer kurzfristigen Verlegung in Wr. Neustadt blieb schlussendlich die verbleibende Partie in Pitten übrig! Doch der Reihe nach…

Um die Mittagszeit war es soweit, die Heimat zu verlassen und Kurs in Richtung Wr. Neustadt zu nehmen. Bei meiner Ankunft bei der Neuklosterwiese stand leider schnell fest, dass das Jugendspiel auf das Trainingszentrum verlagert worden ist und ich somit eine Menge Zeit hatte bis zum nächsten Anpfiff.

Mit einem klassischen Rundgang durch die zweitgrößten Stadt Niederösterreichs sowie einem kurzen Stopp bei einem Caféhaus wurde der Plan B relativ gut genutzt, bevor es endgültig an der Zeit war den Fußball wieder die Aufmerksamkeit zu schenken, die er benötigt!

Gerade einmal 15 Minuten dauerte es vom Stadtzentrum nach Pitten, dass offiziell eine Marktgemeinde ist mit knapp unter 3.000 Einwohnern. Geographisch gesehen gehört der Ort in den Bezirk Neunkirchen und liegt nördlich der recht bekannten Buckligen Welt.

Die Ankunft rund zwanzig Minuten vor Spielbeginn erwies sich als absoluter Goldgriff. Am engen Weg zur Parkfläche des Vereins lag der Verbrauch von der Kapazität bereits bei 99,9%, doch meiner Erfahrung ist es zu verdanken die allerletzten 0,1% zu nutzen und direkt vor dem Eingang den Wagen abzustellen!

Aufgrund des kommenden Jubiläums der SVg Pitten plant der Klub, sein Vereinshaus samt den Spielerkabinen völlig neu zu bauen um das 100-jährige Bestehen im Jahr 2021 gebührend zu feiern. Ich werde vermutlich dann ebenfalls anwesend sein, doch trotzdem war die Neugier groß, um den alten Zustand des Sportplatzes noch zu erleben – und später auch die Vergleiche zu ziehen.

Vom sportlichen Leiter Manuel Felber bekam ich kurz vor dem Spieltag die positive Nachricht, um das Spiel kostenlos zu verfolgen. Im Laufe der ersten Halbzeit verblieb ich im VIP Bereich auf der Hintertorseite, die eine erhöhte Sicht auf die gesamte Anlage ermöglichte und auch hier die Kantine ihren festen Platz hatte!

Die meisten der Zuschauer fand man an den beiden Längsseiten, die mit Holzbänken ausgestattet waren. Sehr kurios war allerdings der Ausschank gegenüber den Ersatzbänken, der mit eine Art Balkon ein großartiges Konstrukt darstellte. Ansonsten lebt der Sportplatz vor allem vom schönen Panorama, dass im Wechselgebiet ja keine Seltenheit ist…

Gegen den SV Grimmenstein kam ein immer noch punkteloser Konkurrent angereist, die sogar einige Fußballfans mitbrachten. Sechs bisher geholte Zähler ergeben für die Heimelf eine aktuelle Platzierung im Tabellenmittelfeld - eine Niederlage vor eigenen Publikum wäre daher nicht gerade empfehlenswert gewesen, um nicht in den Abstiegskampf zu rutschen.

Zum Spiel: In einer schwachen, ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften mehr Probleme mit sich selbst als mit dem runden Leder, dass eher keine Werbung für die erste Klasse Süd war. Dafür stand die zweite Hälfte umso mehr im Fokus, in der es richtig rund gehen sollte!
Aufgrund der Entscheidungen vom Schiedsrichter kochten auf den Ersatzbänken sowie in den Zuschauerreihen die Emotionen so richtig hoch, die in insgesamt acht gelben Karten (inklusive dem Trainer) mündete.

Wie dieses Remis für die beiden Kontrahenten zu bewerten ist, kommt auf die jeweilige Situation an. Während die Gäste erstmals anschreiben und ohne Gegentor geblieben sind, muss der SVg Pitten im nächsten Spiel nachlegen sowie eine Reaktion zeigen in einer ausgeglichenen Liga!

Nach Spielende ging es auch für mich wieder heimwärts, wobei die Eröffnung in zwei Jahren definitiv vorgemerkt ist im schönen Pitten…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at