Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
05.10.2019 – Wolfau/Burgenland
Sportplatz
93 Zuschauer
2. Klasse Süd B
Ground #1.159


SV Wolfau – UFC Gerersdorf-Sulz 0:3
    
Der Oktober 2019 sollte ein weiteres Mal in diesem Jahr mit einem Ausflug in das Südburgenland beginnen. Gemeinsam mit Philipp (Heffridge) suchten und fanden wir schließlich eine interessante Möglichkeit, um insgesamt zwei Fußballspiele im vollen Zeitrahmen mitzunehmen!

In weiten Teilen Niederösterreichs prophezeite der Wettergott viel Regen, dass natürlich die Gefahr der Spielabsagen drastisch erhöhte. Gerade deshalb flohen wir ab dem Treffpunkt in Wien in den „sonnigen Süden“, um unsere erste Etappe des Tages in Wolfau zu starten.

Ohne viel Stress und Verkehr kamen wir deshalb planmäßig im Bezirk Oberwart an, dessen Marktgemeinde offiziell im Südburgenland zu finden ist und sogar 1.400 Einwohner zählt.
Wie bei den Recherchen herausgefunden wurde, ist das nicht die einzige Überraschung gewesen:

Neben einer soliden Jugendarbeit erfolgte die Gründung des Klubs schon 1967 und haben sich anders als andere Konkurrenten bis heute auf der Landkarte des burgenländischen Fußballs fest etabliert!

Dank des wie immer verlässlichen Navis parkten wir das Auto nach knapp über einer Stunde Fahrt neben der wenig befahrenen Straße, bevor wir nicht lange fackelten die Sportanlage mitsamt der Kamera und der Winterjacke zu betreten.

Die Kassa befestigten die Verantwortlichen mehr oder weniger am Zaun, der gleichzeitig den Eingang markierte. Von diesem Standort aus hatte man als Zuseher sofort das moderne hergerichtete Vereinshaus im Visier, auf dessen Längsseite auch die Ersatzbänke zu finden waren!

Etwas weniger als 50% Regenwahrscheinlichkeit versprach uns der Wetterdienst, der am Beginn der Partie eintrat. Was jedoch folgte, waren gerade mal minimale Regenschauer bevor sich die Sonne endgültig durchsetzte und allen Beteiligten einen angenehmen Nachmittag bescherte.

Jahrelang spielte der SV Wolfau in der benachbarten zweiten Klasse Süd A eine solide Rolle, ehe man sich seit letzter Saison in der „B“ versucht. Mit Rang 10 im Vorjahr schaffte der SVW einen durchwachsenen Start, der aber in dieser Spielzeit noch unangenehmer werden sollte:

Gemeinsam mit dem USV Mogersdorf teilen sie sich die rote Laterne mit gerade einmal einen Punkt. Gegen den Gast aus Gerersdorf-Sulz standen die Chancen nicht gerade besser, die mit einem Sieg an die Top 3 der Liga anknüpfen können!

An dieser Stelle möchte ich den Sektionsleiter Stellvertreter Stefan Maikisch vom ASVÖ Gemeinde Tobaj grüßen, der sich im Laufe der Partie erkennbar machte und meinen Mitfahrer erstmal mit einem anderen geschätzten Groundhopperkollegen verwechselte – man sieht sich bestimmt wieder schneller, als man denkt…

Zum Spiel: Trotz der ein oder anderen Chance bleib es zu unserer Überraschung erstmal torlos, denn außer zwei gelben Karten passierte nicht allzu viel.
Erst mit dem Beginn der zweiten Hälfte gingen die Wogen hoch, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte und somit die Führung der Gäste einleitete, die sie in Folge ohne großer Dramatik ausbauten auf den schlussendlichen 0:3 Auswärtserfolg!

Während die Heimelf weiterhin auf den ersten Sieg wartet, gestaltete sich der Besuch dennoch sehr erfreulich für uns.

Man knüpfte nicht nur neue Kontakte, sondern auch der Sportplatz gab viel positives her aus dem Sichtwinkel eines Groundhoppers. Ein würdiger Auftakt, bevor es an der Zeit war nach Spielende weiterzuziehen…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at