Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
05.05.2018- Arbesbach/Niederösterreich
Sportplatz
139 Zuschauer
2. Klasse Waldviertel Süd
Ground #934


UFC Arbesbach – USV Kirchschlag/Waldv. 0:4

Nach meinem sehr netten Auftakt bei der Konkurrenz in Brand-Nagelberg blieb ich der zweiten Klasse Waldviertel Süd weiterhin treu. Nach Abpfiff ging es fast schon unglaubliche fünfzig Minuten weiter nach Arbesbach, die geografisch gesehen wirklich im Süden der Region liegen - nämlich im Bezirk Zwettl!

Wie so oft hatte ich auch diesmal genügend Zeit, um noch die örtlichen Sehenswürdigkeiten zu erledigen - darunter die Arbesbacher Burg samt Aussichtsplattform, die aber bei meiner Ankunft leider schon geschlossen hatte.

Von dort hatte ich nur noch ein paar hundert Meter vor mir, ehe ich meinen Wagen beim Kindergarten bzw. bei der Volksschule parken konnte. Unmittelbar daneben findet man die Sportanlage des UFC Arbesbach, dessen Abend mich dort in jeglicher Hinsicht überraschte:

Ohne einem offiziellen Kassabereich betrat ich die Sportanlage, die im Gegensatz zu den heutigen Neubauten noch einen gewissen Charme versprüht. Wie ich schnell merkte, fand man kurioserweise die Spielerkabinen sowie die klein gehaltene Kantine in der Volksschule (!), die gleich im Anschluss ist und somit mehr oder weniger zum Vereinsgelände gehört!

Auf der Längsseite hatten die Zuschauer eine große Auswahl um die beste Sicht zu ergattern. Die zahlreich gekommenen Gästefans positionierten sich beispielsweise auf den Sitzplätzen auf den alten Betonstufen, die keine Überdachung hatte aber von Anfang an sehr voll wirkte. Meine Schätzung an der Zuschauerzahl liegt daher bei etwa 200 anstatt der offiziellen Angabe, aber die Fotos sprechen im Normalfall wie immer für sich.

Direkt daneben stand die offizielle Steh-Tribüne samt Dach und einem Ausschank, der für Speis und Trank bestens vorsorgte. Bei meiner weiteren Umrundung fiel außerdem der schöne Blick auf die örtliche Pfarrkirche auf, der bei der Dämmerung natürlich schöne Bilder zugelassen hat - inklusive dem guten Besuch, der natürlich sportliche Gründe hatte!

Nach dem Abstieg 2010 aus der ersten Klasse blieb der UFC Arbesbach dauerhaft im vorderen Drittel der Spielklasse. Kurz vor Saisonende kam also nun der Tabellenzweite aus Kirchschlag/Waldv. angereist, die gerade mal einen Punkt vor der Heimelf standen. Ein brisantes, direktes Duell erwartete man im Vorfeld das großen Einfluss auf die letzten verbleibenden Spiele hat...

Zum Spiel: Die Vorentscheidung für den Auswärtssieg wurde schon nach drei Minuten gefällt, denkbar schlechter konnte die Heimelf die Partie daher nicht beginnen. In Folge gab es für beide Seiten gute Tormöglichkeiten, die aber vorerst allesamt nicht genutzt werden konnten.
Erst in der zweiten Halbzeit gelang durch einen Doppelschlag binnen vier Minuten die endgültige Entscheidung, was aufgrund der Effektivität auch durchaus verdient schien. Mit der Draufgabe zum 4:0 brachte die Gästeelf die Fans endgültig zum Feiern, während die Heimischen sich nun mit dem fünften Platz vergnügen müssen!

Insgesamt kann man von einer hart geführten und einem emotionalen Spiel der Runde sprechen, die schlussendlich einen klaren Sieger hervorhebte. Ob sich der UFC Arbesbach nun geschlagen gibt oder nochmals einen Versuch startet um oben anzugreifen, wird spätestens der nächste Spieltag zeigen.

Nach Schlusspfiff ging es auch für mich wieder in die Heimat ins Weinviertel, die ich relativ spät um kurz vor 23 Uhr erreichte. Dennoch bleibt mir ein sehr netter Tagesausflug im Waldviertel in Erinnerung, dass ich versuchen werde in Zukunft wieder öfters anzufahren wenn es die Zeit erlaubt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at