Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
03.02.2018 - Neuhofen an der Ybbs/Niederösterreich
Kunstrasenplatz Neuhofen/Ybbs
24 Zuschauer
Testspiel


FCU Winklarn - SVU Mauer 2:4

Testspielterror! Obwohl es in der österreichischen Bundesliga eine interessante Alternative gab, entschied ich mich nach dem Vorschlag von Martin doch auf das sogenannte Testspiel am eigenen Kunstrasenplatz von mir bereits bekannten Verein Union Neuhofen. Die Bundesliga würde ich schon noch früh genug zu Gesicht bekommen..

Nach einem interessanten sowie zukunftsweisenden (?) Meeting am Vormittag ging meine einstündige Autofahrt zum Treffpunkt um 13:15 los, den ich ohne viel Verkehr aber dafür unter großen Polizeischutz doch unversehrt erreichte.

Die letzten 25 Minuten wurden also gemeinsam verbracht, wobei mein heutiger Fahrer dank der zusätzlichen Zeit noch eine kurze Kulturbesichtigung einbrachte: den sogenannten "Platz der vergessenen Völker", eine Art Denkmal für die Menschen die zu damaligen Zeiten flüchten mussten!

Nach den ersten geschossenen Fotos waren es nur noch einige hundert Meter zum Kunstrasenplatz des Union Neuhofen, wo im Laufe des Winters wie immer zahlreiche Testspiele der Vereine aus der Umgebung stattfinden. Heute traf es zwei Klubs, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Der Aufsteiger aus der Gebietsliga West SVU Mauer tut sich in der zweiten Landesliga sehr schwer - dementsprechend sieht man auf den Punktekonto nur acht Zähler. Man rüstet sich also für den beinharten Abstiegskampf der im Frühjahr sicher nicht einfacher werden wird!

Auf der anderen Seite stand der FCU Winklarn als heutiger Gegner am Platz, die weitaus tiefer zu finden sind - dafür aber ein wenig erfolgreicher.

Mit Platz 2 in der ersten Klasse West sind sie in der Tabelle nur vier Punkte hinter dem Winterkönig, es scheint also alles möglich zu sein - sogar eine Begegnung dieser beiden Mannschaften im nächsten Spieljahr im Meiterschaftsbetrieb, sollte der Fußball es zulassen und exakt diese beiden Klubs auf- bzw. absteigen lassen!

Nach der erfolgreichen Suche nach einem günstigen Parkplatz scheint der Kunstrasenplatz der Union Neuhofen am ersten Blick nicht viel herzugeben, aber das bereits bestens geschulte Auge konnte einige Kleinigkeiten feststellen die für die Kamera immens wichtig waren:

Auf der Längsseite fanden die Zuschauer erstmal genügend Stehplätze sowie eine sehr nette Aussicht auf das kleine Panorama, dass das gegenüber an diesem Nachmittag bildete.

Weiters fand man tatsächlich eine beheizte und gemütlich eingerichtete Kantine, wo sich wohl der Großteil entweder Tee oder Kaffee zur Stärkung bestellte - bei leichten Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt ein warmes Geschenk das gerne entgegen genommen wurde!

Bei der Umrundung im zweiten Durchgang fiel der Blick vom Spielplatz (direkt hinter dem Tor) auf die aufrecht gehaltene Pfarrkirche auf der anderen Seite, unter der die Spieler ihr Können beweisen durften.

Zum Spiel: Nach einem zähen Beginn zeigte der SVU Mauer langsam seine Qualität und übernahm in dieser Partie das Zepter. Obwohl sie sich nach dem Führungstreffer rasch den Ausgleich einfingen, behielt der Favorit den längeren Atem und traf in der Schlussphase bnnen zehn Minuten gleich 3x! Mit dem Strafstoß zum endgültigen 2:4 Endstand beendete der Schiedsrichter überpünktlich das Testspiel ehe es für uns wieder an der Zeit war auch diesen Winterground erfolgreich abzuhacken - der erste Kick im Februar ist somit in Stein gemeißelt.

Kurios: Mit zwei Bananen im Gepäck zeigte sich Fahrer Martin heute besonders hungrig und motiviert, auch im schwarzen (!) Zustand. Mit dem Spruch "die Banane stirbt jetzt fürs Vaterland" war mir allerdings der Hunger endgültig vergangen... ;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at