Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
09.11.2019 – Sankt Georgen am Ybbsfelde/Niederösterreich
Sportanlage
150 Zuschauer
1. Klasse West
Ground #1.175


SCU St.Georgen/Y. – SG Waldhausen/Gloxwald 3:1
    
Das Wochenende sollte mit dem Verpassen des geplanten Freitagsspiels unglücklich beginnen was in Folge auch noch dazu führte, das eigene Auto im selben Atemzug (!) aufgrund von Reparaturarbeiten in die Werkstatt zu stellen. Der Samstag war dennoch gerettet da ich mit einem Ersatzauto die üblichen Pläne durchführte, angefangen in der ersten Klasse West!

Unmittelbar nach dem schnellen Mittagessen in den eigenen vier Wänden stand die relativ kurze Hinfahrt von etwas mehr als einer Stunde an. Den absoluten Großteil dieser Strecke absolvierte ich problemlos über die Autobahn, ehe die letzten paar Kilometer auf Landstraßen abgespült worden sind.

Wie lange ich den Ground in St.Georgen am Ybbsfelde schon hinterherlaufe, lässt sich schnell erahnen. Laut aktuellen Stand fehlen mir nach diesen „strategisch wichtigen“ Besuch in allen ersten Klassen Niederösterreichs nur mehr ein einziger Verein, der nach seiner Renovierung im Frühjahr 2020 ebenfalls erledigt sein sollte – oder besser gesagt wird!

Trotz einem kurzen Tankstopp kam ich wie immer pünktlich in der Marktgemeinde an, die im Bezirk Amstetten liegt. Die Sportanlage selbst fand man allerdings südlich des Ortes, dass mir und den 150 anwesenden Zuschauern die stressfreie Parkplatzlage erheblich erleichterte.

Der SCU St.Georgen/Y. hatte bis jetzt eine sehr lebhafte Vergangenheit hinter sich. Im Jahr 1979 gegründet, spielte der Klub erstmal in der „schwarzen Liga“, die gemeinsam mit den Nachbargemeinden ausgetragen worden ist!

Die ersten Schritte am Rasen wurden damals noch auf einer Wiese hinter dem Gemeindeamt ausgetragen, die spätestens mit dem Einstieg in den NÖFV fünf Jahre später schnell Geschichte war. Mit dem Neubau nur eine Saison später kam mit der Zeit die überdachte Tribüne sowie das Klubhaus dazu – allen Problemen wegen dem Hochwasser zum Trotz, dass in der Vergangenheit ein Sorgenkind darstellte.

Mit dem Erreichen der Unterliga (heutigen Gebietsliga) kann man dies als bisher größten, sportlichen Erfolg werten. Nach vielen Saisonen im Mittelfeld der ersten Klasse hat der Verein nun die große Chance, vor eigenen Publikum den Herbstmeistertitel zu sichern mit den benötigten drei Punkten…

Einen speziellen Dank möchte ich an der Stelle dem Obmann Jürgen Jungwirth aussprechen, den ich über meine Anwesenheit in Kenntnis setzte und eine Freikarte spendiert bekam. Die Anlage selbst machte in der Praxis ebenfalls einen positiven Eindruck:

Die überdachte Tribüne auf der Längsseite hatte mit dem speziellen Dach sofort ein Wiedererkennungsmerkmal, dass für mich einen gewissen Charme besitzt. Den eigentlichen Eingang fand man dafür auf der Hintertorseite, wo auch die Spielerkabinen und die große, beliebte Kantine ihre Wirkung nicht verfehlte!

Zum Spiel: Wie erwartet traten die Heimischen sehr selbstbewusst auf und eröffneten nach zehn Minuten schon den ersten Treffer.
Mit einem Strafstoß und einer weiteren Draufgabe in der Phase kurz vor dem Schlusspfiff waren die Verhältnisse für den restlichen Nachmittag schnell hergestellt – da half auch der Anschlusstreffer zum 3:1 nichts mehr, dass somit den Schlusspunkt festsetzte!

Die Leistung der Heimelf konnte ich definitiv als meisterhaft bezeichnen. Ein neuerlicher Aufstieg in die Gebietsliga halte ich für durchaus realistisch, denn der SCU St.Georgen/Y. zählt nach der Hälfte der Saison die meisten Siege (8) und die beste Defensive dazu.

Ich würde es dem Verein definitiv gönnen, die in allen Belangen eine Bereicherung eine Etage höher wären. Derbys gegen beispielsweise Euratsfeld wären vorprogrammiert und würden für eine volle Hütte bei dem ein oder anderen Heimspiel sorgen, dass der Mannschaft ihr Verdienst wäre nach dieser Saison!

Für mich ging es nach dieser Partie weiter in das tiefe Waldviertel, dass von mir das allerletzte Mal mit einem neuen Ground besucht wird…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at