Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
14.06.2019 – Langau/Niederösterreich
Freizeitarena
150 Zuschauer
2. Klasse Waldviertel Thayatal
Ground # 1.110


SVU Langau – SV Windigsteig 5:3

Die Saison 2018/2019 neigt sich leider schon offiziell dem Ende zu. Während die ein oder andere Spielklasse schon in der Sommerpause ist nutzte ich die allerletzte Runde im Waldviertel, um den erst kürzlich besuchten SV Windigsteig nochmals auf die Füße zu schauen!

Auch für mich sollte der Abend in Langau einige Vorteile bringen. Nicht nur, dass diese Liga beinahe komplettiert ist, sondern auch deswegen, weil die Gäste die Meisterschale überreicht bekamen und deshalb mit einem großen Reisebus angetreten sind.

Ebenfalls an Bord und mittendrin im Geschehen stand wie immer die „Sektion Benzina“, die einheitlich mit den Meister-Shirts ihre Anwesenheit demonstrierten – schöne Grüße an dieser Stelle speziell an Maximilian Christian, der mit mir Kontakt aufnahm und wir uns auch am grünen Rasen unterhalten konnten!

Meine kurzweilige Anfahrt von genau einer Stunde dauerte nicht allzu lange an, bevor die Freizeitarena leicht außerhalb der Marktgemeinde gefunden worden ist.

Obwohl der Ort mit knapp 700 Einwohnern im Bezirk Horn liegt, ist die Staatsgrenze zu Tschechien nur noch einen Steinwurf entfernt was deswegen auch die Länge der Wegstrecke erklärt.

Dank der genauen Adresse und der entspannten Lage der Parkplätze suchte ich nach den ersten Bildern schnell die Kassa auf, die ich dank dem Obmann Stellvertreter Christian Riedl per Einladung ohne weitere Probleme passieren durfte!

Mit der Gründung im Jahr 1968 stellt der SVU Langau zwar aktuell keinen offiziellen Nachwuchs, dafür aber eine Reserve - aus der die Talente eines Tages den Weg in die Kampfmannschaft finden sollen.

Generell fühlt sich der Verein in der zweiten Klasse Waldviertel Thayatal sehr wohl, weil sie dort schon lange zum Stammpersonal gehören und regelmäßig im Mittelfeld der Tabelle auffindbar sind…

Speziell die Gästefans füllten die überdachte Tribüne hervorragend, die in der goldenen Mitte zu finden war. Am Weg dorthin kam man als Zuschauer noch zur sehr großen und beeindruckenden Kantine vorbei, während auf der anderen Seite die Spielerkabinen standen.

Ebenfalls mit der Kamera unterwegs war auch der Fotograf Karl Stöger, mit dem ich ebenfalls einige Worte wechselte – Danke für das Gespräch, ich bin mir sicher man wird sich in der neuen Saison wieder öfters über den Weg laufen!

Obwohl die Meisterfrage schon seit letzter Woche entschieden war, gaben beide Mannschaften auf dem Feld nochmal alles zu meiner Überraschung. Diese Spielfreude drückte sich natürlich auch auf das Ergebnis aus, dass von großer Spannung geprägt wurde…

Zum Spiel: In einer ruhelosen Anfangsphase fielen schon fünf Treffer in nur 18. Minuten – allerdings zu Gunsten der Heimischen, die in der Offensive richtig aufdrehten und deshalb mit einem im Endeffekt komfortablen 4:2 Vorsprung in die Pause gingen.
Auch nach Wiederanpfiff dauerte es nur sechzig Sekunden bis zum nächsten Torjubel. Danach ließ zwar die Treffsicherheit spürbar nach, aber der Heimsieg geht dennoch so in Ordnung!

Für die mitgereisten Fans der Gäste stand das Ergebnis allerdings nur im Hintergrund. Spätestens nach Schlusspfiff stand die diesmal offiziell Meisterfeier an, die mit einer Vergabe der Medaillen begann und mit der Trophäe in den Händen der Spieler endete.

Wie schon letzte Woche beim Heimerfolg standen atemberaubende Szenen am und neben dem grünen Rasen am Programm, die sicher noch bis tief in die Nacht andauerten…

Auch von mir nochmals herzlichen Glückwunsch zum Meistertitel, mit diesen treuen Anhang und der sportlichen Leistung hat man es sich wahrlich verdient nächste Saison im wahrsten Sinne des Wortes erstklassig zu sein!

Somit endete für mich ein spannender Abend in Langau, die sich als fairer Gastgeber erwiesen und schlussendlich auch ich den Ground der schönen Freizeitarena erledigte…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at