Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
23.09.2018 – Prellenkirchen/Niederösterreich
Sportplatz
100 Zuschauer
2. Klasse Ost
Ground #1.005


SV Prellenkirchen – SV Stixneusiedl 3:1

Nach den bisherigen drei Spielen im Burgenland und Oberösterreich sollte der Sonntag klassischerweise dazu genutzt werden, um das Wochenende ordnungsgemäß ausklingen zu lassen. Ein Blick am Spielplan reichte aus, diesmal den SV Prellenkirchen einen Besuch abzustatten!

Aufgrund der Nähe des Flughafens ist die Marktgemeinde im Bezirk Bruck/Leitha an gewissen Tagen (z.B. Freitag) eher mühsam zu erreichen wegen dem hohen Verkehrsaufkommen. Das Sonntagsspiel um 13 Uhr bot mir also die perfekte Gelegenheit, um mindestens zwei Spiele zu sehen und gleich Nägel mit Köpfen zu machen.

Etwa eine Stunde benötigte ich zum Sportplatz, der schon bei der Ortseinfahrt bei genauem Blick zu erkennen war. Geparkt wurde daher ganz locker in der Nähe des offiziellen Eingangs, ehe es überpünktlich zum Vereinsgelände ging!

Kurioserweise konnte zu keinem Zeitpunkt eine Kassa oder diverse Vereinsfunktionäre gesichtet werden, die wie so oft erst im Laufe der Partie den Eintritt kassieren. Für mich nicht sonderlich schlimm, da man das Geld trotzdem in den Verein steckte dank glücklicher Umstände:

Wegen dem ungewöhnlichen Spieltermin um 13 Uhr setzte ich auf warme Speisen, die bei meiner Ankunft tatsächlich Realität geworden sind.

Bereits in der Pause erfüllte mir das freundliche Personal den Wunsch, mit einem frischgemachten Schnitzel mit Pommes den Tag zu retten – vielen Dank dafür und ein ganz großes Lob meinerseits, sowohl das Mittagessen als auch die Mitarbeiter verdienen sich eine Spitzennote mit Stern!

Die Sportanlage selbst kann sich für den ehemaligen Gebietsligisten ebenfalls absolut sehen lassen. Während sich die überdachte Tribüne erst im Laufe der Partie gut füllte, machten es sich die anderen Zuschauer auf den Heurigenbänken beim Vereinshaus bequem, dass zusätzlich mit einer großen und schönen Kantine ausgestattet wurde.

Insgesamt kann man von einer wirklich schicken Sportanlage sprechen, die außerdem auf allen vier Seiten für den Fußballfan betretbar war – vor allem für Pressefotografen oder Groundhopper ein erleichtertes Unterfangen…

Lange Zeit kickte der SV Prellenkirchen im Mittelfeld der Gebietsliga eine Rolle, ehe sie sich leider dazu entschlossen im Spieljahr 2013/2014 aus diversen Gründen den Rückzug in die zweite Klasse anzutreten. Keine einfache Entscheidung, aber immer noch besser sich ganz aufzugeben wie es viele Vereine heutzutage mittlerweile tun!

Mit zwei Vizemeistertiteln schnupperte der SVP schon am Wiederaufstieg, gelungen ist es allerdings bis dato noch nicht. Auch in dieser Saison zählt man zum Kreis der möglichen Titelanwärter, die Konkurrenz ist aber mit drei bis vier weiteren Kandidaten diesmal enorm.

Gegen den SV Stixneusiedl sollte daher ein Pflichtsieg her, um nicht schon nach wenigen Runden den Kontakt zur Spitze zu verlieren und den Erwartungen selbst gerecht zu werden!

Zum Spiel: In einer flotten Partie gelang den Gästen nicht nur zu meiner Überraschung das frühe 0:1, wovon sich die Spieler erstmal davon erholen mussten. Erst in der 42. Minute gelang der umjubelte Ausgleich, der für den zweiten Durchgang für Extra Motivation sorgte.
Mit einem weiteren Doppelschlag binnen vier Minuten stand es plötzlich 3:1, dessen Ergebnis sie am Ende relativ knapp über die Zeit brachten und somit die wichtigen Punkte mitnehmen!

Mit diesem Dreier steht der SV Prellenkirchen schon auf Platz 3 in der Tabelle, wobei noch einige Runden bis zur Winterpause zu spielen sind. Und daher auch der erste Tabellenrang, der nur vier Punkte entfernt ist – und zum Greifen nahe…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at