Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
26.05.2019 – Ebenau/Salzburg
Sportanlage
200 Zuschauer
2. Klasse Nord B
Ground # 1.099


USV Ebenau – USV Koppl 0:2

Aufgrund der spontanen Verlegung auf 15:30 hatten wir noch genügend Zeitpuffer, den Sportplatz in Ebenau im heutigen Topspiel zu erreichen. Trotz Problemen mit der Navigation kam man trotzdem noch rechtzeitig am Vereinsgelände an, dass sich schon merklich auf den Parkplätzen stark füllte!

Im wohl wichtigsten Saisonspiel der Rückrunde trafen die beiden letzten verbliebenen Konkurrenten um den Meistertitel aufeinander. Mit einem Heimsieg würde es in den letzten Runden wohl ein Finish am letzten Spieltag geben, dementsprechend groß war auch das Zuschauerinteresse.

Schon im Vorfeld nahm ich mit dem Sektionsleiter Thomas Schosser Kontakt auf, der mir einen freien Eintritt gewährte und auch persönlich kennenlernte direkt am grünen Rasen. Danke an der Stelle für die Gastfreundschaft, ich hoffe man bleibt weiterhin in Kontakt!

Mit dem schönen Vereinshaus hinter dem Tor ist der Hauptblickpunkt schnell gefunden gewesen. Wie schon erwartet stand die Kantine bei der Masse an Besuchern im Hochbetrieb, die zusätzlich noch eine Art Balkon/Terrasse in der Hinterhand hatten, um für den bestmöglichen Komfort zu sorgen.

Der Großteil der mindestens 200 Zuschauern fand sich auf der einzig begehbaren Längsseite wieder, die auf der Kamera ein rappelvolles Bild abgaben. Beste Bedingungen also, um am Sonntag die freie Zeit am Sportplatz zu verbringen…

Unter den zahlreichen Fotografen hatte ich endlich die Chance, den ebenfalls sportbegeisterten Jürgen und auch Natascha persönlich kennenzulernen, die mit ihren Blog „Impressionen für das Salzburger Unterhaus“ einen ausgezeichneten Ruf innerhalb des schönen Bundeslandes genießen – es war mir eine Freude und hoffe, dass das nächste Treffen bald wieder stattfindet!

Die Vereinsgründung des USV Ebenau erfolgte im Jahre 1960 und liegt im Bezirk Salzburg Umgebung bei einer Einwohnerzahl von etwa 1.400. In der jüngsten Vergangenheit spielte der Klub auch schon in der ersten Klasse, die sie aber 2010/11 verließen und seitdem eine Spielklasse weiter unten zuhause sind.

Dort kämpfte sich die Kampfmannschaft vom unteren Mittelfeld bis in die Top 3 der zweiten Klasse Nord B vor, die sie auch dieses Jahr wieder erreichen können – und somit auch etwas Konstanz beweisen!

Zum Spiel: In einer munteren und emotionsgeladenen Partie dauerte es nur fünf Minuten, bis die Gäste nach einem Standard die frühe Führung bejubelten. Damit legten sie auch den Grundstein bzw. die Sicherheit, die sie benötigten, um den weiteren Druck des Gegner standzuhalten und nach einer gespielten Stunde auf das entscheidende 0:2 aus der Sicht der Heimischen zu ermöglichen!

Mit diesem wichtigen Sieg in der Fremde dürfte der Titel dem USV Koppl nicht mehr zu nehmen sein – Glückwunsch auch von mir. Bei über hundert geschossenen Toren und der besten Defensive muss man die Leistung absolut anerkennen.

Für mich endete mit dem Schlusspfiff eine absolut großartige Tour durch den Salzburger Fußball, die sich mit alten und neuen Kontakten perfekt ergänzte!

Obwohl 25% der bereits besuchten Sportplätze direkt aus der Landeshauptstadt kommen, wird das nicht mein letzter Weg in die Mozartstadt gewesen sein. Zu schön sind die Gegenden und zu groß ist die Gastfreundschaft, um auf das Bundesland Salzburg langfristig zu verzichten.

Nach der Heimfahrt von drei Stunden kann man schlussendlich auf ein sehenswertes Wochenende zurückblicken, dass hoffentlich im Herbst wieder wiederholt wird…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at