Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

12.09.2020 – St. Ruprecht an der Raab/Steiermark

Sportplatz
150 Zuschauer
Gebietsliga Ost

Ground #1.243

 

SC St. Ruprecht/Raab – SU Naintsch 3:0

                                     

Nach dem torreichen Auftakt bei der First Vienna FC am Freitag sollte der Samstag ganz im Zeichen der Steiermark stehen. Wie in den guten, alten Zeiten standen binnen einiger Stunden insgesamt drei Fußballspiele am Plan, die dank der zeitlichen Ansetzungen kein Problem darstellten!

 

Die erste Etappe des jungen Tages führte mich deshalb schon am späten Vormittag in den Bezirk Weiz, wo der Gebietsligist SC St. Ruprecht/Raab sein Heimspiel um 14 Uhr austrug. Knapp über zwei Stunden dauerte daher meine Anreise, die hauptsächlich auf der Autobahn stressfrei verbracht worden ist.

 

Trotz einer kleinen Pause kam ich erwartungsgemäß pünktlich keine zwanzig Minuten vor Spielbeginn an, um in der ruhigen Marktgemeinde zuerst einen Parkplatz herauszusuchen. Erst nach diesen kleinen Erfolg ging es zu Fuß die letzten Meter zum Eingang, der nicht der einzige gewesen ist wie ich im späteren Verlauf feststellte…

 

Mein Eingangsbereich in der „Kantine West“ hatte tatsächlich eine größere Bedeutung. Direkt neben der Kassa gab es nämlich nicht nur einen Ausschank für die Zuschauer, sondern einen eigenen Fanklub (!) die man sichtbar an den T-Shirts erkannte sowie an den zahlreichen Transparenten, die sie während der Meisterschaftspartie in ihrem Bereich anbrachten!

 

Insgesamt verteilten sich offiziell 150 Fußballfans auf den beiden Längsseiten die zwar keine Tribüne aufwies, aber dafür doch zahlreiche Sitz- und Stehplätze. Ebenfalls gut besucht war der zweite Ausschank, der mit seiner größeren Überdachung Schatten spendete bei unangenehmen dreißig Grad Celsius im Mitte September.

 

Die Gründung des St. Ruprechter Vereins liegt in der Chronik sehr lange zurück. Bereits im Jahr 1932 meldete sich der Klub im Fußballverband und sind seitdem nicht mehr wegzudenken aus der Welt des steirischen Fußballs, die seit einigen Saisonen in der Gebietsliga Ost eine sehr solide Rolle im Mittelfeld spielen!

 

Meine Ankündigung über mein Kommen wurde von Obmann Stellvertreter Hannes Hütter erfolgreich angenommen, weshalb mir ein freier Eintritt gewährt worden ist – vielen Dank dafür! Vor Beginn der Partie konnte mit dem Schiedsrichter ebenfalls kommuniziert werden, dass wie so oft mit einem persönlichen Foto verewigt worden ist.

 

Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen liegt der SC St. Ruprecht/Raab ganz vorne in der Tabelle. Mit der SU Naintsch kam ein interessanter Gegner angereist, der auf dem Papier auf keinen Fall zu unterschätzen war…

 

Zum Spiel: Lange Zeit blieb es erstmal beim torlosen Remis, bis die Heimischen mit dem Halbzeitpfiff schließlich doch die Führung erlangten. Auch in der zweiten Halbzeit festigten sie den Spielstand weiterhin mit zwei Treffern und einer guten Leistung auf dem Rasen, weshalb Platz 1 bis auf weiters unangefochten bleibt!

 

Trotz heißer Temperaturen und wenig Infrastruktur konnte man hier einiges abgewinnen. Mit vielen Zuschauern und dem aktiven Fanklub an seiner Seite hat sich der SC St. Ruprecht/Raab hier ein kleines Reich geschaffen, dass mit Sicherheit auch eine Liga höher funktionieren würde…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at