Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
03.07.2020 – Steinhaus am Semmering/Steiermark
Rotlichtstadion
70 Zuschauer
Testspiel
Ground #1.215


FC Steinhaus/Semmering – ATUS Langenwang 2:4
    
Der neue Monat Juli sollte gleich mit einem kleinen Paukenschlag beginnen. Erstmals seit dem 8. März war es wieder soweit in Österreich ein Fußballspiel zu besuchen, dass beim steierischen Hobbyligaklub FC Steinhaus am Semmering ausgetragen wurde!

Während der Heimverein bereits unter der Woche intensiv mit dem Testspiel in den sozialen Medien warb, ging es schließlich überpünktlich am Freitagnachmittag für Andreas (Groundh) und meiner Wenigkeit zum Treffpunkt nach Wien, wo sich unsere Groundhopperkollegen Brucki (brucki.) sowie Philipp (Heffri) gutgelaunt anschlossen.

Die letzte, verbleibende Stunde im Auto sollte eigentlich ohne viel Stress absolviert werden. Wie unangenehm der Verkehr um diese Uhrzeit sein kann zeigte der fünf Kilometer lange Stau bei Wr. Neustadt, den man aber mit all unserer Routine einfach umfuhr und trotzdem mehr als rechtzeitig das heutige Ziel erreichte!

Der FC Steinhaus am Semmering hat mit knapp 600 Einwohnern seit 1990 eine Hobbyligamannschaft, die aufgrund der geographischen Lage in Niederösterreich antritt. Dort spielen insgesamt fünf Vereine in der „Hobbyliga Steinfeld“, die erst 2012 gegründet wurde und in dieser Gegend längst ein fester Bestandteil ist.

Mit dem Eintreffen zehn Minuten vor Anpfiff konnte man direkt bei der Hintertorseite seinen Wagen abstellen, bevor wir geschlossen in Richtung Eingang marschierten. Dort wartete neben dem Desinfektionsspray eine sehr nette Sportanlage, die einen speziellen Namen zu verzeichnen hat:

Das Rotlichtstadion (!) ist mit dem Vereinshaus sowie einer kleinen Überdachung solide ausgestattet – auch der Ausschank dürfte bei geschätzten 70 Zuschauern ein gutes Geschäft gemacht haben!

Als Highlight des Tages stand im Laufe der Partie ein kleiner Fußmarsch am Wanderweg hinter dem Tor an, dass eine perfekte Sicht auf das Spielgeschehen und der dazugehörigen Landschaft lieferte. Genau diese Momente saugt man regelrecht auf und zeigt gleichzeitig das wunderschöne Bundesland in seiner ganzen Pracht…

Im etwas ungleichen, aber interessanten Duell gastierte der ATUS Langenwang, die im steierischen Fußballverband eine feste Heimat haben und in der ersten Klasse Mur/Mürz B aktiv sind. Auch auf den Schiedsrichter war mit dem pünktlichen Spielbeginn Verlass, bevor endlich das runde Leder wieder loslegte.

Zum Spiel: Über dreißig Minuten mussten die Zuschauer auf einen Treffer warten, aus den relativ schnell gleich drei Tore wurden für die favorisierten Gäste. Dennoch konnte das engagierte Hobbyligateam sportlich gut mithalten und mit einem 2:4 Endstand immerhin neue Erkenntnisse für die Zukunft erzielen!

Nur 1,5 Stunden dauerte nach dem frühen Schlusspfiff die Heimfahrt, die mit positiven Gefühlen begleitet worden ist. Nach neun Partien in Tschechien im Monat Juni ein Schritt in die richtige Richtung, der hoffentlich weiterhin anhält – und mit dem Rotlichtstadion in bester Erinnerung...

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at