Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

18.10.2020 – Vogau/Steiermark

Sportanlage
70 Zuschauer
Frauenlandesliga

Ground #1.263

 

FC Vogau – UDFC Hof/Straden 4:2

                                     

Mit meinen Besuchen in Birkfeld und Krottendorf in den letzten Wochen habe ich Stück für Stück die drittklassige Frauenlandesliga in der Steiermark immer besser kennengelernt. Dieser „Lernprozess“ sollte auch am Sonntag stattfinden, der mich am Vormittag diesmal zum FC Killerbienen Vogau führte!

 

Die angenehme Anstoßzeit um elf Uhr wirkte sich für meine Wenigkeit diesmal nicht allzu positiv aus. Knappe 270 Kilometer und somit über 2,5 Stunden dauerte die lange, aber stressfreie Hinfahrt über Graz, dessen Gesamtstrecke man mit einer Autofahrt nach Budapest vergleichen kann.

 

Trotz all dieser Umstände kam ich bei ungewohnt sonnigen Wetter pünktlich in der Gemeinde an, die über 1.100 Einwohner zählt und seit einigen Saisonen eine zusätzliche Kampfmannschaft im Frauenbereich stellt:

 

Von der viertklassigen Oberliga schaffte der FC Vogau den Sprung in die Drittklassigkeit, in der sie sich seitdem zu etablieren versuchen.

 

Allerdings ist auch in diesem Herbst der Abstiegskampf ein gewisses Thema, weshalb die ebenfalls angeschlagenen Gäste aus Hof bei Straden einen interessanten Gegner auf Augenhöhe darstellten!

 

Als Zuschauer gelangt man mit dem Auto direkt zum vereinseigenen Parkplatz, wobei der Weg unmittelbar beim Spielfeld vorbeiführt. Erst von dort hatte man besonders als Fotografierender alle Freiheiten der Welt, um sich am Vereinsgelände frei zu bewegen und alle wichtigen Motive einzufangen.

 

Dank meiner Ankündigung an die Vereinsoffiziellen kam ich noch vor dem Beginn der Partie mit Obfrau Gabriele Jausner persönlich ins Gespräch, die anschließend auch beim beliebten Ausschank tatkräftig mithalf – ganz schöne Grüße an dieser Stelle!

 

Wie ich feststellte spielt auch die Tochter Julia eine große Rolle im Vereinsleben, die mit ihrer Trikotnummer 10 seit 2014 die Fußballschuhe für Vogau schnürt und insgesamt schon über hundert Spiele absolvierte!

 

Die Sportanlage selbst konzentriert sich besonders auf die Längsseite, wo es mit der Überdachung (samt Ausschank) und dem großen Vereinshaus durchaus markante Eckpunkte gibt.

 

Insgesamt 70 fußballinteressierte Fußballfans trudelten nach und nach am Sportplatz ein, die trotz der frühen Uhrzeit eine spannende Partie zu sehen bekommen sollten…

 

Zum Spiel: Bereits in den ersten 15 Minuten fiel je ein Treffer für jede Seite, die sich auch später absolut nichts schenkten.

Trotz der ausgebauten Führung zum 3:1 Halbzeitstand trafen die Gäste im zweiten Durchgang nicht nur einmal das Aluminium, sondern vergaben zusätzlich einen Strafstoß der den weiteren Spielverlauf wohl auf den Kopf gestellt hätte!

Wie es in dem Sport öfters der Fall ist bewiesen die Frauen aus Vogau im Gegenzug ihre Effizienz und machten mit einem weiteren Volltreffer alles klar.

 

Dieser 4:2 Erfolg bedeutet den allerersten Sieg aus acht Spielen in der bisherigen Herbstsaison und sind wieder absolut im Rennen um einen Platz im gesicherten Mittelfeld.

 

Mit nun vier erkämpften Punkten gibt man die rote Laterne zusätzlich an dem heutigen Gegner ab, die gut und gerne einen Punkt hätten erkämpfen können angesichts der Chancenverwertung!

 

So bleibt für mich trotz einer langen Anreise ein schön verbrachter Vormittag in Vogau in Erinnerung, der in Zukunft hoffentlich weiterhin der dritthöchsten Spielklasse der Frauen erhalten bleibt…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at