Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
17.05.2019 – Altlengbach/Niederösterreich
Prinzbachstadion
80 Zuschauer
2. Klasse Traisental
Ground # 1.090


SV Altlengbach – SC Harland 3:0

Meine eigene Mission, das Bundesland Niederösterreich endgültig zu komplettieren sollte am Freitag wieder ins Auge gefasst werden. Nicht allzu weit von meinem Heimatort entfernt hatte der SV Altlengbach sein Heimspiel am späten Abend um zwanzig Uhr, dass nach kurzer Überlegung ausgewählt wurde!

Die angenehme Strecke durch den Tullner Bezirk sowie die kurze Fahrzeit bewegten mich dazu, erst nach 19 Uhr das Haus zu verlassen und das Prinzbachstadion mit höchster Motivation anzusteuern.

Nur wenige Minuten vor Anpfiff kam ich also in der Marktgemeinde an, die offiziell sogar im Mostviertel liegt und ich einen spannenden Abend vor mir haben sollte…

Am vereinseigenen Parkplatz konnte ich noch einen der letzten Plätze ergattern, bevor ich mich am „Wartehäuschen“ vorbei bewegte, direkt in die Arme zum Kassier.
Dort erwartete mich schon der Obmann Stefan Janko, der zusätzlich für die Fotos verantwortlich war und somit mehrere Funktionen ausübte – vielen Dank für den freien Eintritt und schöne Grüße!

Der 1970 gegründete SV Altlengbach kann neben dem Fußball auch auf Radsport sowie Turnen zu seinen Sektionen zählen, was auch das schöne Vereinslogo verriet. Generell ist der Klub für die Zukunft langfristig sehr gut aufgestellt, wie ich bei meinen Recherchen feststellte:

Neben mehreren Nachwuchsmannschaften kann der Klub und die Funktionäre absolut stolz auf das Prinzbachstadion sein. Obwohl man eine gewisse Ähnlichkeit zum ATSV Auersthal (zweite Klasse Marchfeld) nicht abstreiten kann, ist die Infrastruktur ebenfalls in sehr guten Händen.

Aufgrund des lästigen Regens in der vorherigen Tagen stand eine Spielabsage im Raum, die aber u.a. dank der guten Qualität des grünen Rasens und der schnellen Trockenheit schlussendlich kein Thema mehr war!

Generell suchten viele Zuschauer das moderne Vereinshaus auf Höhe der Eckfahne auf, wo man gleichzeitig eine erhöhte Sicht auf das Spielfeld genießen durfte. Der Rest verteilte sich auf den Holzbänken, die sich auf zwei Etagen verteilten und optisch ein hervorragendes Bild abgab.

Nach dem Abstieg aus der ersten Klasse West-Mitte 2011/2012 fand sich der SV Altlengbach sehr gut in dieser Spielklasse zurecht. Seitdem erreichten sie immer Tabellenplatzierungen im Mittelfeld und können somit langsam, aber sicher wieder eine Mannschaft zusammenstellen, die das Potenzial hat eines Tages wieder ganz oben anzugreifen!

Gegen den Nachzügler aus Harland standen die Chancen auf einen Heimsieg sehr gut, aber wie so oft schreibt der Sport des Öfteren seine eigenen Geschichten…

Zum Spiel: Trotz einer starken Anfangsphase benötigten die Heimischen 49. Minuten, bis der Knoten platzte und der erste Treffer bejubelt werden konnte.
Auch im Anschluss hatten sie im Prinzip alles im Griff und erhöhten in der späten Schlussphase auf das verdiente 3:0, dass auch in der Tabelle einige Auswirkungen hat!

Ein einstelliger Tabellenrang ist nun endgültig im Bereich des Möglichen im breiten Mittelfeld der zweiten Klasse Traisental. Da mir nur noch exakt drei Vereine in dieser Liga fehlen, ist die Komplettierung auch hier nur mehr eine Frage der Zeit.

Ebenfalls ganz herzlich bedanken möchte ich mich an dieser Stelle beim Sektionsleiter Nikola Nikic, mit dem ich mich wunderbar unterhalten konnte und mir sogar einen Kaffee angesichts des frischen Temperaturen ausgab!

Somit ging wieder mal ein großartiger Auftakt am Freitagabend vorbei, wobei ein Zweitbesuch bei einem Derby definitiv nicht ausgeschlossen ist in der Zukunft…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at