Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
12.05.2019 – Puchenau/Oberösterreich
Sportplatz
70 Zuschauer
2. Klasse Mitte
Ground # 1.089


Union Puchenau – Union Edelweiß Juniors 4:1

Das kalte Wetter in diesem Frühjahr sowie der Regen sollte auch weiterhin eine gewisse Rolle spielen in den Planungen rund um das runde Leder.

Nach Absprache mit meinen Groundhopperkollegen Stefan suchten wir uns trotz aller Umstände ein Spiel im oberen Mühlviertel aus – nämlich in der unmittelbaren Nähe des Stadtzentrums der Landeshauptstadt Linz!

Bei dauerhaften Regen betrug die Fahrzeit ganz klassisch weniger als zwei Stunden, bevor ich in der Gemeinde Puchenau überpünktlich ankam und sogar noch genügend Zeit hatte, einen Parkplatz am Vereinsgelände rauszusuchen. Mit dem Regenschirm und der Kamera bewaffnet ging es schließlich direkt zur Kassa:

Bereits am Hinweg fiel das schöne Vereinslogo und ein Plakat zur Begrüßung auf, dass man am Weg begutachten konnte. Generell fand man die blau-weißen Vereinsfarben immer und überall, was natürlich eine gewisse Sympathie auslöste bei einem Klub, der auch in sportlicher Hinsicht für Schlagzeilen sorgt!

Einen großen Dank an dieser Stelle möchte ich auch den Sektionsleiter Franz Tremel zukommen lassen, der meine Anfrage unter der Woche positiv beantwortete und mir sogar eine Freikarte hinterließ!

Seit 1970 ist die Sektion Fußball im Meisterschaftsbetrieb dabei und kann man zwei Saisonen in der Bezirksliga Anfang der 90er eine solide Bilanz vorweisen.

Ab diesen Zeitpunkt pendelte die Union Puchenau zwischen der ersten und zweiten Klasse, wobei es diese Saison mit dem Aufstieg in die Erstklassigkeit ein weiteres Mal funktionieren könnte!

Bei zwei Fixaufsteigern in dieser Spielklasse wäre bei einem Sieg gegen die Union Edelweiß Juniors der Platz an der Sonne sicher – der Aufstieg dürfte aus neutraler Sicht deswegen nur mehr eine Frage der Zeit sein.

Mit zusätzlichen drei Nachwuchsmannschaften sowie einer kompletten Aktualisierung der Infrastruktur im Jahr 2009 ist man auch für die Zukunft auf jeden Fall abgesichert:

Auf der Längsseite stand man gerade beiden Wetterbedingungen unter der trockenen Überdachung, die allerdings keine Sitzplätze zur Verfügung hatte. Diese fand der Zuschauer dafür beim wunderbaren Vereinshaus, dass weiters mit einer großen Kantine einen guten Eindruck hinterließ und zu meinem persönlichen Highlight gehörte!

Für Speis und Trank sorgte außerdem die fleißige Kantinenleitung. Während sich ein gewisser Teil den Getränken widmete, stand im Gegenzug ein frisch gemachter Bosner an der schon von weitem Lust auf mehr machte – genau solche top Verpflegungen wünscht man sich als Fußballfan…

Zum Spiel: In einer sehr unterhaltsamen und kurzweiligen ersten Halbzeit sollten binnen 23 Minuten alle Treffer der Partie fallen.
Mit einem doch souveränen 4:1 Halbzeitstand legten die Heimischen den Grundstein für einen ungefährdeten Erfolg, den sie im zweiten Durchgang in lockerer Manier auch über die Zeit brachten!

Im Anschluss nach dem Schlusspfiff ging es mit Stefan sowie seiner weiblichen Begleitung noch in die hochgelobte Kantine, um noch das ein oder andere Getränk zu konsumieren oder sich alternativ einfach aufzuwärmen.

Ebenfalls anwesend war auch die zweite Begleitung Janine, mit der ich besonders viel Zeit genießen durfte – es war mir eine Freude und bin schon auf unsere Planungen für die gemeinsame Zukunft sehr gespannt!

Somit endete auch für mich ein sehr aufschlussreiches Wochenende am Sportplatz, dass mit Sicherheit in bester Erinnerung bleiben wird – sowohl fußballerisch als auch dank der anwesenden Personen…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at