Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
20.10.2019 – Mogersdorf/Burgenland
Sportplatz
100 Zuschauer
2. Klasse Süd B
Ground #1.167


UFC Mogersdorf – SV Rohrbrunn 0:4
    
In gewissen Regionen sind Fußballspiele am Vormittag eine echte Seltenheit. Auch im Südburgenland ist das in den meisten Fällen eher eine Ausnahme, die aber dann erst recht wahrgenommen wird falls sich die Gelegenheit ergibt!

Die Matinee um 10:30 zwang mich, schon um 7:15 den Wecker rechtzeitig zu stellen. Direkt nach dem Frühstück ging es mit der Kamera bewaffnet in das bewährte Auto, dass mich die nächsten knapp 2,5 Stunden zum oben erwähnten Ziel bringen sollte.

Wie so oft spielte das Wetter eine besondere Rolle. Der starke, beißende Nebel verschwand auf der Autobahn ab dem niederösterreichischen Grimmenstein was wiederrum bedeutete, eine klare Sicht und perfekte Verhältnisse für den heutigen Tagesausflug zu haben!

Dank meinem Zeitpuffer erreichte ich die seit 1964 erhobene Marktgemeinde Mogersdorf eine Viertelstunde vor dem Anpfiff und parkte den Wagen in sicherer Entfernung hinter dem Tor. Der Großteil stand entlang der Hauptstraße, bevor die Zuseher von dort direkt zur Kassa marschierten.

Im Laufe der Partie fanden etwa hundert Zuschauer den Weg zum Sportplatz, die sich in Folge zu 80% auf der langen Holzbankreihe verteilten. Auch das Vereinshaus stand auf dieser Längsseite, dass neben den Spielerkabinen einen Ausschank zur Verfügung hatte und mit warmen Speisen punktete!

Dieses Angebot an Speis und Trank nahm ich nach dem Schlusspfiff sehr dankend an, um einerseits die Zeit zum zweiten Spiel gut zu überbrücken und das Mittagessen zur richtigen Zeit auszunützen mit einem Paar Frankfurter sowie einer dazugehörigen Semmel.

Während der klassischen Fotorunde fiel die örtliche Pfarrkirche im Hintergrund immer wieder ins Auge, die neben dem Vereinshaus ein fixer Blickpunkt war. Doch auch in sportlicher Hinsicht gibt es etwas zu erzählen…

Im Jahr 1948 gegründet, stellt der UFC Mogersdorf bei knapp 1.000 Einwohnern aktuell keine Jugendmannschaften zur Verfügung. Angesichts der heutigen Situation in der modernen Zeit ein kleines Wunder, dass dieser Verein im Gegensatz zu manch anderen noch immer präsent ist und weiterhin auf der Fußball-Landkarte existiert!

Die jüngste Vergangenheit zeigte, dass der UFCM fast traditionell in den hinteren Bereichen der Tabelle zu finden ist und schon länger keinen einstelligen Tabellenrang mehr erreichte.

Auch in dieser Saison haben sie mit aktuell einem Zähler zumindest angeschrieben in der immer kleiner werdenden Spielklasse, die mit nur mehr elf Vereinen bestückt ist – darunter beispielsweise der heutige Gegner, der SV Rohrbrunn…

Zum Spiel: Trotz der eindeutigen Favoritenrolle zeigte die Heimelf einen guten Einsatz am schwer bespielbaren Rasen. Das 0:1 kurz vor der Pause entstand erst durch einen Freistoß, der von der Mittellinie den direkten Weg ins Gehäuse fand!
Bis zum erlösenden 0:2 dauerte es bis zur 72. Minute, dass die Gäste nochmals beflügelte und ein Traumtor nach dem anderen die Folge war – bis zum Endstand von 0:4, ehe der gutgelaunte Schiedsrichter die Matinee beendete.

Aus neutraler Sicht ging eine sehr spannende Partie vorbei, die relativ lange offen war trotz der spielerischen Überlegenheit. Für den SV Rohrbrunn bedeutet dieser Sieg der vorläufige Sprung auf Rang 2, während die Heimischen weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten!

Unmittelbar nach der erfolglosen Suche nach einer Spielankündigung im Ortszentrum war es somit wieder an der Zeit, den zweiten Teil des Tages in Angriff zu nehmen – und den UFC Mogersdorf offiziell zu einer guten Tageszeit erledigt zu haben…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at