Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

26.09.2020 – Kroatisch Minihof/Burgenland

Sportplatz
90 Zuschauer
1. Klasse Mitte

Ground #1.250

 

SC Kroatisch Minihof – SV Loipersbach 0:2

                                     

Nach dem schönen Start in Spillern am Donnerstagabend sollte das Wochenende am Samstag in voller Stärke weitergehen. Doch wie so oft kommt es auch beim Groundhopping immer wieder mal vor, dass man in Stein gemeißelte Pläne ändern muss wegen diversen Umständen!

 

Aufgrund der starken Regenfälle am Vortag gab es neben Coronafällen zusätzlich einige, witterungsbedingte Spielabsagen. Genau aus diesem Grund wurde mit meinem Groundhopperkollegen Philipp (Heffridge on Tour) ein Plan B ausdiskutiert, der uns geradeswegs in „sichere Gewässer“ führen sollte, was das launische Wetter betrifft…

 

Bereits am frühen Nachmittag ging es gemeinsam ab dem ausgemachten Treffpunkt in Wien direkt ins östliche Mittelburgenland, wo um 15 Uhr der SC Kroatisch Minihof sein Heimspiel austrug.

 

Schon am Hinweg war die Veränderung des Wetters zu bemerken, dass uns wie erhofft einen staubtrockenen Tag bescherte!

 

Wie immer pünktlich erreichten wir nach der über einstündigen Autofahrt das Dorf, dass weniger als 400 Einwohner zählt. Trotz dieser Einwohnerzahl konnte sich der 1946 gegründete Fußballverein bis heute erhalten und kickt seit 2014/15 in der ersten Klasse Mitte, in der sie sich sportlich zu etablieren versuchen.

 

Als Obmann des SC Kroatisch Minihof ist der bekannte Politiker Norbert Darabos aus der SPÖ aktiv, der mir nach meiner fristgerechten Anmeldung einen freien Eintritt ermöglichte – vielen Dank an der Stelle!

 

Vom Parkplatz aus marschierte man direkt zum Eingangsbereich, wo uns anschließend zwei Ordner in Empfang nahmen. Dort mussten sich die Zuschauer ganz klassisch in der bereitgelegten Liste eintragen, bevor man sich ein weiteres Mal völlig frei am Vereinsgelände bewegen durfte.

 

Der einzige Blickpunkt der Sportanlage lag auf der belebten Längsseite, die eine überdachte Tribüne samt Holzbänken beherbergte. Auch die Kantine stand samt Maskenpflicht für die Besucher bereit, wobei sich alle Zuschauer dranhielten und man ansonsten keine weiteren Verstöße oder Probleme beobachtete…

 

Mit vier Punkten aus vier Partien startete der SC Kroatisch Minihof nicht ganz so wie gewünscht. Im Duell gegen den SV Loipersbach waren die Vorzeichen nicht gerade einfacher, weil die Gäste zu den Aufstiegskandidaten zählen und sich am Rasen dementsprechend verhielten!

 

Zum Spiel: Obwohl die Partie vom Ergebnis her lange offenstand, machte der SVL nach 19. Minuten das frühe 1:0 und verwaltete den Spielstand relativ souverän gegen die kämpferische Heimelf.

Erst fünf Minuten vor Spielende gelang das entscheidende 2:0, dessen Sieg in der Tabelle nun ebenfalls Auswirkungen hat!

 

14 Punkte aus sechs Spielen bedeuten vorerst Rang 1 in der ersten Klasse Mitte. Aufgrund der punktetechnisch engen Angelegenheit der anderen Mannschaften hat der SC Kroatisch Minihof immer noch alle Möglichkeiten, um ins sichere Mittelfeld vorzustoßen und weiterhin Boden gutzumachen.

 

Direkt nach dem Schlusspfiff hatte man mehr als genügend Zeitpuffer, um zum zweiten Spiel des Tages zu pendeln und den Samstag einmal mehr positiv abzuschließen…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at