Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
06.04.2019 – Hall/Tirol
Stadion Haller Lend
120 Zuschauer
Tiroler Liga
Ground #1.063

 
SV Hall – SC Imst 1:1

Für Samstag gab es bereits im Vorfeld einige sehr gute Möglichkeiten, um das runde Leder wieder am grünen Rasen zu sehen. Nach langer Bedenkzeit kam ich zur Entscheidung, mich meinen zum Teil langjährigen Groundhopperkollegen anzuschließen und einen Tagesausflug nach Tirol zu wagen!

Mit dem Fahrer Roman sowie Andreas und Brucki ging es um 8:45 vom ausgemachten Treffpunkt aus los, um die lange Hinfahrt anzutreten. Etwas mehr als vier Stunden dauerte die Reise, die abgesehen von ein paar Kleinigkeiten ohne gröbere Probleme ablief und wir pünktlich in der Stadt ankamen.

Circa 14.000 Einwohner hat Hall offiziell und liegt im Inntal, nur zehn Kilometer östlich von der Landeshauptstadt Innsbruck. Dank dem eingeplanten Zeitpuffer stand einer ausgiebigen Stadtbesichtigung ebenfalls nichts im Wege und wurde sogar mit einem Eis am schönen Rathausplatz beendet!

Nach diesem Rundgang war es nun langsam an der Zeit, den wirklich wichtigen Projekten nachzugehen. Das Meisterschaftsspiel um 14:30 eignete sich sehr gut als Einstand, der dank mehrerer Faktoren zum Tageshighlight werden sollte:

Meine Ankündigung via Mail wurde vom hochrangigen Funktionär Akif Güclü positiv beantwortet, der neben der Traineraktivität auch noch das Amt des sportlichen Leiters übernommen hat. Vielen Dank für die persönliche Begrüßung und der Gastfreundlichkeit, die mir hier entgegengebracht worden ist - ich weiß das wirklich sehr zu schätzen!

Der 1929 gegründete Verein errichtete das wunderschöne Stadion im Jahr 2004 neu und kann man wirklich in allen Punkten positiv hervorheben. Nahezu alle Zuschauer machten es sich auf der überdachten, modernen Tribüne bequem auf der auch Speisen und Getränke zu finden waren.

Neben der absolut zeitgemäßen Infrastruktur kann der SV Hall auf ein weiteres Merkmal setzen. Mit den zahlreichen schneebedeckten Bergen rundherum und den drei (!) Kirchen im Hintergrund entwickelte sich die Fotorunde zu einem wahren Genuss und zeigte einmal mehr die Schönheit der Sportanlage, die zusätzlich auf das wunderschöne Panorama setzen kann!

Wie das Stadion ist auch die sportliche Entwicklung sehr erfolgreich. Bereits in den frühen 60ern fand man den Klub in der Regionalliga, die sie bis heute immer wieder erreichten und sich zeitgleich zu etablieren versuchen.

Diese Saison sind sie der souveräne Tabellenführer der Tiroler Liga und können bereits langsam, aber sicher wieder für die dritthöchste Spielklasse Österreichs planen. Gegen den Tabellendritten aus Imst ging es im Prinzip nur darum, den Punktabstand weiterhin so zu halten und keinerlei Risiken einzugehen…

Zum Spiel: In einer munteren Partie dauerte es dreißig Minuten, bis die Gäste aus dem Nichts die Führung erzielten.
Dieser Rückstand hielt zumindest bis zur Schlussphase an, in der es nach dem umjubelten Ausgleich sehr hektisch zuging und einige Karten verweilt worden sind – darunter auch die Ampelkarte binnen zwanzig Minuten für einen eingewechselten Spieler der Heimischen, dessen Arbeitstag nach zwanzig Minuten schon wieder beendet war!

Im Endeffekt ändert das Remis an der Tabellensituation recht wenig. Mit der aktuell besten Offensive & Defensive der Liga hat der SV Hall den Meistertitel in der eigenen Hand und können sich eigentlich nur noch selbst schlagen in Anbetracht der Souveränität.

Ich drücke dem Verein jedenfalls die Daumen und kann jeden Fußballfan empfehlen, in Hall vorbeizuschauen bei einem Aufenthalt in Tirol – genau solche Erlebnisse machen diesen Sport schließlich aus…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at