Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
25.08.2018 - Kautzen/Niederösterreich
Sportanlage
80 Zuschauer
1. Klasse Waldviertel
Ground #987


USV Kautzen – SCU Kottes 1:7

Bei vielen anderen Hobbys ist es wichtig, dass man immer einen Blick auf das anstehende Wetter hat bevor man sich schließlich endgültig festlegt. Genau dieser Fall holte mich an dem regnerischen Samstag ein, der mich im Endeffekt zwang meine Pläne anzupassen!

Aufgrund der hohen Regenwahrscheinlichkeit von 90% quer über den ganzen Tag verteilt war mir persönlich die Reise in die Steiermark schlicht und einfach zu unsicher wegen eventueller Spielabsagen. Statt den geplanten drei Fußballspielen musste also noch in den Mittagsstunden ein Plan B her, der mich wieder einmal in eine gewohnte Gegend führte.

Damit gemeint ist das von mir gut besuchte und immer sympathische Waldviertel, dass mir diesmal eine besondere Freude bereitete:

Mit dem Besuch beim USV Kautzen ist somit auch der letzte Verein in der ersten Klasse Waldviertel angefahren, zumindest für die restliche Saison. Für mich persönlich ein kleiner Etappensieg, denn damit sind vier der insgesamt acht ersten Klassen komplett erledigt und erlaubt es mir, mich auf andere Spielklassen zu konzentrieren!

Um 15:30 ging meine fast 90-minütige Fahrt in die Marktgemeinde Kautzen los, die im nördlichen Waldviertel liegt und dem Bezirk Waidhofen/Thaya angehört. Mit knapp über 1.000 Einwohnern ist man zwar nicht allzu groß, hat aber einiges zu bieten im sportlichen Bereich.

Neben dem Fußball kann man hier auf zahlreiche andere Sektionen aufbauen. Vor allem Tennis, Turnen und weitere Sportarten werden regelmäßig ausgeführt, sind besonders in der Jugend beliebt und bietet ihnen eine perfekte Freizeitmöglichkeit neben dem harten Alltag!

Dank der Beschilderung ist der Sportplatz relativ einfach zu finden, einzig die enge Parkplatzlage ist ein kleines Problem bei größeren Partien in der Meisterschaft. Trotz meiner knappen Ankunft gelang es mir, fast direkt beim Eingang eine Lücke zu finden ehe es schon in Richtung Kassier ging.

Direkt beim Vereinshaus gab es nicht nur eine schöne Eintrittskarte, sondern auch die moderne Kantine, die mit sichtbar viel Aufwand hergerichtet worden ist. Einzig die etwas deplatzierte Werbetafel für die frisch zubereitete Schnitzelsemmel ging in dem ganzen Trubel ein wenig unter!

Geht man der Längsseite bei den Ersatzbänken entlang wird sichtbar, dass hier eine insgesamt sehr schöne Infrastruktur gebaut wurde. Die überdachte Tribüne mit dem Vereinsnamen macht den Sportplatz alle Ehre, die mit dem Hintergrund der örtlichen Pfarrkirche perfekt abgerundet wird.

Als Fotograf hat man hier auf alle Fälle genügend zu tun, um die Sportanlage so gut wie möglich abzulichten im positiven Sinne!

Beschäftigt man sich mit der sportlichen Entwicklung, gibt es beim USV Kautzen nur positives zu berichten. 2010 noch im Mittelfeld der zweiten Klasse, kämpften sie sich Stück für Stück immer weiter nach oben und holten mit einer guten Leistung den ersehnten Meistertitel.

Seitdem ist die Mannschaft aus der ersten Klasse nicht mehr wegzudenken und bilden sozusagen eine Stammkraft in dieser Liga. Mittlerweile liegen sie sogar regelmäßig in den Top 5 und etablieren sich weiterhin positiv!

Nach den zwei Auftaktniederlagen sollte es gegen den SCU Kottes im zweiten Heimspiel endlich besser werden – doch es sollte ein weiteres Mal anders kommen…

Zum Spiel: Nach zwei Großchancen auf beiden Seiten nach nicht mal einer Minute gab es im Anschluss ein sehr lebhaftes Spiel, die langsam aber sicher in Tore endeten.
Auch nachdem Doppelschlag zum 0:2 war noch alles möglich, aber ein unglückliches Eigentor und ein weiterer Treffer zum 0:4 Halbzeitstand besiegelten auch den dritten Spieltag!

Einzig das Ehrentor bringt den Heimischen immerhin den ersten Treffer in der Saison 2018/2019 – damit muss man unbedingt aufbauen, denn das Problem liegt eindeutig im defensiven Bereich, an dem es noch einiges zu verbessern gibt.

Nach Spielende war es auch für mich wieder an der Zeit, den Rückweg anzutreten. Mit der Komplettierung dieser Liga ist der Tag schlussendlich perfekt gelaufen, denn das Waldviertel ist immer ein Grund es ohne Bedenken anzusteuern – sei es auf Sportplätzen, oder auch um andere Freizeitaktivitäten zu genießen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at