Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
21.04.2018- Köstendorf/Salzburg
Eisbach Arena
150 Zuschauer
2. Landesliga Nord
Ground #922


USV Köstendorf - USK Obertrum 1:1

Endspurt in Köstendorf! Nach den Spielterminen um 10:30, 14:00 und 16:30 wurde mit dem Anpfiff um 18:30 das letzte Spiel des Tages in der zweiten Landesliga Nord gestartet - doch der Reihe nach..

Nach meiner Ankündigung an die Funktionäre des Klubs bekam ich kurz vor meiner Abfahrt sogar eine positive Antwort zugesendet mit der es problemlos durch die Kassa ging, die unmittelbar neben der Tribüne ihren Sitz hatte.

Generell gestaltet sich auch das Parken relativ einfach, da der Sportplatz in der Wohngegend liegt und direkt daneben die auffällig gebaute Volksschule steht! Über die „Eisbach-Arena“ gab es trotz des Sonnenuntergangs einige Worte zu verlieren:

Die überdachte Tribüne ist das eigentliche Schmuckstück auf dem Vereinsgelände, dass zusätzlich eine große Kantine zur Verfügung hat. Ein großes Merkmal sind die vielen aufgehängten Schals die schon seit vielen Jahren hängen dürften, aber zumindest mit den richtigen Vereinen wie beispielsweise der SV Austria Salzburg oder TSV 1860 München.

Bei der üblichen Runde um den Sportplatz fielen dem neutralen Beobachter weitere gute Winkel auf, die natürlich sofort auf die Kamera gebracht worden sind!
Von der Hintertorseite hatte man den besten Blick in Richtung Tribüne, der grünen Volksschule und sogar der örtlichen Pfarrkirche, die klar sichtbar im Hintergrund auftrumpfte.

Weiters gab es mit einem großen Heißluftballon ein tolles, wenn auch ungeplantes Spektakel, dass fast unmittelbar neben der Sportanlage zur (u)spektakulären, aber erfolgreichen Landung ansetzte!

Sportlich gesehen spielt der USV Köstendorf schon seit einigen Jahren in der zweiten Landesliga Nord, was der sechsthöchsten Spielklasse in diesem Bundesland entspricht. Meistens landeten sie in der jüngeren Vergangenheit im vorderen Mittelfeld, diese Saison können sie sich sogar Chancen auf die Top 3 ausrechnen.

Umso besser war natürlich der Umstand, dass mit dem USK Obertrum ein direkter Konkurrent angereist kam und somit die Rede vom „Spiel der Runde“ war. Diesmal startete der Schiedsrichter die Partie überpünktlich…

Zum Spiel: In einer hart geführten Partie hagelte es einige gelbe Karten auf beiden Seiten, vor allem das Publikum zeigte sich von der hochemotionalen Seite. Nach der torlosen ersten Halbzeit starteten die Gäste mit einem wahren Blitzstart, denn nach 46. Minuten stand es 0:1 aus der Sicht der Heimischen!
Je näher man dem Abpfiff kam, umso unruhiger wurde es am Spielfeld.. und prompt gelang der umjubelte Ausgleich mit dem 1:1 in der 91. Spielminute. Ein Drama, dass insgesamt keinen Sieger verdient hat aus neutraler Sicht und den Kampf um Platz 3 weiterhin offen lässt!

Nach Spielende war es auch für mich an der Zeit den Heimweg von knapp 2,5 Stunden anzutreten. Als Souvenir gab es diesmal ein kostenloses und schmerzvolles „Geschenk“ mit nach Hause, nämlich den heftigsten Sonnenbrand der letzten Jahre der mich noch einige Zeit an meine Naivität erinnern wird…

Kurios: Mitte der ersten Halbzeit tauchte plötzlich ein in schwarz gekleideter Mann im Anzug auf und gab besonders ernste Anweisungen an die Spieler. Von den Zuschauern „das Phantom“ genannt, musste auch er von der Seitenlinie nach mehrmaligen Forderungen (!!) weichen um die Sicht nicht gänzlich zu versperren.. ;-))

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at