Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
12.08.2018- Dürnkrut /Niederösterreich
Sportplatz
50 Zuschauer
2. Klasse Weinviertel Süd
Ground #980


SC Dürnkrut – SV Niederabsdorf 3:1

Der Abschluss des Wochenendes sollte mich nach einem kurzen Blick auf die diversen Spielpläne in die Marktgemeinde nach Dürnkrut führen, genauer gesagt an den Ostrand des Weinviertels an der March. Wie bei vielen anderen Amateurligen erwartete mich auch hier der Auftakt zur neuen Saison der zweiten Klasse Weinviertel Süd!

Von meinem Heimatort eine gute Stunde entfernt, ging es über die übliche Wegstrecke relativ schnell zum Zielort. Wie immer hatte ich zusätzlich ein bisschen mehr Zeit eingeplant, um das örtliche Schloss in aller Ruhe abzulichten ehe es an der Zeit war den Sportplatz anzusteuern.

Das Vereinsgelände ist unmittelbar neben dem Bahnhof zu finden und hatte bei einer pünktlichen Ankunft eine Menge Parkplätze aufzuweisen – vor allem für die etwa fünfzig gekommenen Besucher reichte dieser Umstand allemal.

Beschäftigt man sich mit der Geschichte fällt auf, dass hier schon besonders lange Fußball gespielt wird. Schon 1920 gegründet, gab es für kurze Zeit sogar zwei (!) Dürnkruter Vereine, dessen Rivalität aber nicht lange halten sollte!

Auf der Suche nach dem richtigen Areal für das Sportlatzgelände fand man schließlich im Jahr 1936 eine dementsprechend passende Heimat, der bis heute auf derselben Stelle aktiv ist.

Neben den leichten Ausbau der Infrastruktur im Laufe der vielen Jahre ist besonders die Saison 2006 erwähnenswert, als man für ein ganzes Jahr den Spielbetrieb einstellte. Grund dafür war ein sehr schweres Hochwasser, womit klar war das die gesamte Anlage neu hergerichtet werden musste!

Kurz vor dem zweiten Weltkrieg schaffte es der SC Dürnkrut, in der Landesliga Fuß zu fassen was den größten Erfolg der Vereinsgeschichte darstellt. Mittlerweile spielen sie in unteren Spielklassen:

Nach ihrem Wechsel in die 2. Klasse Weinviertel Süd sind sie dort permanent Stammgast – zumeist im Mittelfeld der Liga. Zum ersten Spiel der Saison kam ein auf dem Papier gleichstarker Gegner angereist, denn letzte Saison war der SV Niederabsdorf der Tabellennachbar in der Endabrechnung!

Die Infrastruktur wurde schlicht und einfach gebaut. Die meisten der anwesenden Zuschauer saß auf den Holzbänken in der Sonne oder suchte direkt bei der Kantine den angenehmen Schatten unter dem Vereinsdach. Im Laufe der Fotorunde verschlug es mich zu den Ersatzbänken direkt gegenüber, die mich vor der heißen Sonne schützte und mir den richtigen Blick auf das Spielgeschehen gab.

Zum Spiel: Trotz einem Schuss an das Aluminium der Gäste bleib es vorerst beim 0:0, dass auch der Pausenstand sein sollte. Dann ging es blitzschnell:
Nur drei Minuten nach Seitenwechsel gingen die Heimischen durch einen schönen Spielzug in Führung, dessen Partie sie danach kontrollierten und wenig später zum 2:0 einlochten. Der unerwartete Anschlusstreffer kurz vor Spielende machte die Sache zwar nochmal richtig spannend, aber praktisch mit dem Abpfiff erhöhten sie endgültig auf 3.1, was den Endstand bedeutete!

Für den SC Dürnkrut war das sicher ein Start nach Maß, auf dem sich aufbauen lässt in den kommenden Spielen. Ob diesmal eine bessere Platzierung in Richtung Top 5 möglich ist wird die Hinrunde zeigen, erst dann weiß man mehr!

Kurz nach Spielende ging es für mich auch schon wieder retour, wo aber beim Kino in Stockerau noch ein Zwischenstopp eingehalten worden ist – dank der Fahrzeit konnte man von einer Punktlandung sprechen, ehe das Wochenende auch schon wieder vorbei war…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at