Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
31.03.2018 - Prag/Tschechien
Stadion Evzena Rosickeho
625 Zuschauer
FNL


FK Olympia Prag - FC Vlasim 1:1

Die letzte Etappe zum großen Jubiläum beginnt! Nach meinem 900er in Engerwitzdorf ist die Reiselust keinesfalls abgefallen, im Gegenteil. Darum war auch für den Ausflug nach Tschechien die Motivation auf den absoluten Höhepunkt, denn ich sollte diesmal nicht alleine unterwegs sein:

Nach meiner frühzeitigen Tagwache um 5:45 ging es bereits etwas später mit
Andreas, Brucki und Adnan erstmal nach Prag, wo um 10:15 die erste Partie stattfand. Genauer gesagt in ein Stadion ohne einem wirklichen Besitzer, dessen Geschichte (samt den derzeitigen Mieter) sich als etwas kompliziert erweist!

Der FK Olympia Prag gründete sich 2017 als Abspaltung (!) vom FC Olympia Hradec Kralove. Obwohl man vor nicht allzu langer Zeit in die zweihöchste Spielklasse aufgestiegen war, fehlten die infrastrukturellen Mittel - sprich eine passende Heimstätte. Schließlich kam es soweit, dass man sich nun das "Stadion Evzena Rosickeho" in Prag gemietet hat und generell einen vollständigen Namenswechsel durchzog.

Kuriosum am Rande: der FC Olympia Hradec Kralove gibt es immer noch, aber nur mehr in Form der Jugend mit der sie immer noch selbst antreten.

Mit etwa zwanzig Minuten Zeitpuffer im Gepäck kamen wir überpünktlich beim Stadion an, wo man sich im Bereich "Zuschauer" nicht sonderlich viel erhoffte. Einen Parkplatz Nahe des Eingangs war trotzdem kein Problem, somit kaufte man sich relativ rasch ein Ticket um gerade mal 70 Kronen was umgerechnet 2,30 Euro sprechen. Eine wahre Wohltat für die geschüttelte Geldbörse..

Wie ich von meinen Mitfahrern im Laufe der Partie erfuhr, hatten nicht nur wir die Idee dem Meisterschaftsspiel einen kleinen Besuch abzustatten. Knapp dreißig Reisende aus dem deutschen Raum meldeten sich bei einer "Groundhopper-App" mit dem selben Standort - wenn man zusätzlich bedenkt, dass ein Teil sowas nicht benutzt ist die Dunkelziffer nochmal ein wenig höher anzusiedeln.

Darum war es auch wenig verwunderlich, dass der Grillmeister der Klobasa sich meistens mit Englisch (!) zur Aussprache zwang um somit einen kurzen Dialog zu gewähren. Gut, dass es auch noch andere (Fußball)-verrückte gibt...

Das Evzena Rosickeho Stadion diente in frühreren Jahren oft dem Mehrzweck und trug in den spätern 70ern sogar eine Leichtathletik-EM aus. Seit der Jahrtausendwende wird dort allerdings hauptsächlich Fußball gespielt was aber daran lag, dass gewisse Großklubs aus Prag das eigene Stadion ausbauten und deshalb eine vorübergehende Lösung brauchten.

Genau hier kommt man dann schon zur Begründung, wieso man dieses Spiel besuchte: Die Unsicherheit wielange es FK Olympia Prag gibt oder ob sie sich vielleicht mal ein anderes Stadion mieten ist ein sehr großes Fragezeichen, vorallem an der Tatsache ob es dann wieder nur leer steht - was natürlich schade wäre! Dennoch erlebten wir noch einige positive Überraschungen..

Zum Spiel: Vor offiziell über 600 (!!) Besuchern (inklusive Auswärtsfans) startete die Partie der beiden Mittelständler der tschechischen zweithöchsten Spielklasse, die spielerisch nicht viel herzeigte.
Treffer sollten aber trotzdem fallen, denn nach der Führung der Gäste aus Vlasim schafften es die Heimischen unter dem verhältnismäßig großen Jubel auszugleichen um zumindest einen Punkt abzusichern. So kam es im Endeffekt auch!

Mit dieser Punkteteilung verweilen beide Vereine weiterhin im einstelligen Mittelfeld. Fallen sie nicht in eine Negativserie, dann kann man die Rückrunde ohne großer Sorge beruhigt fertig spielen und sich schon für das nächste Spieljahr einige Gedanken machen.

Kurz nach dem Spielende hatte man zwar in Prag nichts kulturelles vor, aber dennoch hatte man eine Sehenswürdigkeit direkt vor der Nase stehen!

Das Strahov Stadion galt als zweitgrößtes Stadion der Welt (!) mit einer unfassbaren Kapazität von 220.000 Zuschauern. Mittlerweile befinden sich in diesem Arial mehrere Fußballfelder, in der Matches ausgetragen werden können und theoretisch noch 56.000 Besucher Platz finden aufgrund der Baufälligkeit.
Ein sehr mächtiges und beeindruckendes Arial, dass man unbedingt mal gesehen haben sollte um überhaupt einen realistischen Eindruck davon zu gewinnen...

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at