Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
10.05.2018- Wartberg im Mürztal/Steiermark
Sportplatz
150 Zuschauer
Unterliga Nord A
Ground #938


ATUS Wartberg – SV Thörl 1:2

Der zweite Feiertag des Monats steht vor der Tür. Grund genug, um die Spielpläne zu durchforsten wo mein heutiger Mitfahrer Brucki wieder einen sehr interessanten Tagesausflug vorgeschlagen hat, der sich im Endeffekt absolut lohnte!

Unser Hauptziel in Schladming sollte am Nachmittag beehrt werden, aber dank der Matinee vom ATUS Wartberg konnte man der Tatsache nicht widerstehen, diesen Besuch einfach auszulassen.

Über Wien ging es gemeinsam um neun Uhr erstmal nach Wartberg, dass im Nordosten der Steiermark liegt. Dieser Ort hat 2.000 Einwohner und gehört seit der Zusammenlegung mehrerer Gemeinden offiziell zu St.Barbara im Mürztal. Die Fahrzeit betrug zu diesem ersten Spiel des Tages nur etwas mehr als einer Stunde, für uns bedeutete das also ein perfekt eingelegter Zwischenstopp!

Dank der genauen Anfahrtsbeschreibung war die Suche nach der Sportanlage kein Problem, auch Parkplätze standen genügend zur Auswahl. Die Kassa fand man erst nach dem Stiegenaufgang auf der Tribüne, aber diese wurde erstmal gemieden aufgrund der Fotos, die man unten am Spielfeld und bei der Umrundung des Platzes brauchte.

Wie man bei den Recherchen herausfand, gehört der ATUS Wartberg mit dem Gründungsjahr 1921 zu den ältesten Klubs in dieser Gegend.
Nachdem Bau der Sportanlage Mitte der 80er konnte erst vor ein paar Jahren im Herbst 2014 das Flutlicht feierlich eröffnet werden, womit auch Abendspiele zu 100% garantiert werden können!

Beim genaueren Hinblick bei der Infrastruktur fällt auf, dass man das Vereinshaus sowie die Tribüne fast miteinander verbunden hatte.

Über den Eingang des Klubhauses gelangt man direkt auf die überdachte, sehr schicke Tribüne, die mit zahlreichen Sitz- und Stehplätzen ausgestattet worden ist. Dort konnte man bei Bedarf auch den Ausschank besuchen, während die Kantine an diesem Vormittag leer blieb.

Dank der großen Platzfreiheit war auch das Umrunden kein Problem, um mit vielen Fotos die Sportanlage bestens abzulichten. Dieser Umstand fiel tatsächlich nicht schwer, denn mit dem schönen Panorama im Hintergrund wurde das Fotografieren zu einer einfachen Angelegenheit!

In sportlicher Hinsicht fühlt sich der Verein in der Unterliga Nord A sehr wohl, wenn man die Ergebnisse der letzten Saisonen genauer betrachtet. Seitdem Meistertitel in der Gebietsliga 2013 etablierte sich der ATUS Wartberg im Mittelfeld der Tabelle, weitestgehend ohne Sorgen um den möglichen Abstieg.

Gegen den Drittplatzierten aus Thörl hatte man aber dennoch den Status als Underdog gezogen an diesem Spieltag..

Zum Spiel: Die Heimischen legten los wie die Feuerwehr und konnten ihre anfängliche Dominanz in die verdiente Führung nach 15 Minuten umwandeln. Im Laufe der ersten Hälfte gelang es den Gästen trotzdem auszugleichen, was uns einen spannenden zweiten Durchgang garantierte!
In dieser Phase des Spiels kickten beide Mannschaften etwa auf Augenhöhe, dessen Glück am Ende der SV Thörl besaß. Mit einem weiteren Treffer nach exakt einer Stunde hielten sie den Vorsprung bis zum Schluss und gewinnen die Partie aufgrund ihrer Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

Nach Spielende kochten verständlicherweise die Emotionen etwas auf, denn eine kleine Rangelei nach Spielende war die Folge des Schlusspfiffs. Aus meiner neutralen Sicht wäre wohl ein Remis gerecht gewesen, aber wer die Tore macht holt am Ende des Tages auch die wichtigen Punkte…

Der Besuch in Wartberg ist als Einstand sehr gelungen, besonders als Zwischenstopp konnte man genau diese Zeit nutzen um einen weiteren schönen Sportplatz zu erledigen und dieses spannende Meisterschaftsspiel zu verfolgen.

Während der SV Thörl nun auf Platz 2 vorgedrungen ist, kämpfen die Heimischen zumindest um einen einstelligen Tabellenplatz, der mit Sicherheit noch zu den erreichbaren Zielen gehört!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at