Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
21.09.2018 – Pöttsching/Burgenland
Sportplatz
150 Zuschauer
2. Klasse Mitte


ASV Pöttsching – ASK Tschurndorf 3:0

Nur wenige Tage nach meinem großen Jubiläum sollte es am Freitagabend wieder allerfeinste Unterhaus-Kost im Burgenland geben. Nach kurzer Absprache mit meinem Mitfahrer Andreas entschied man sich schließlich, dass die Reise uns nach Pöttsching in den Bezirk Mattersburg führte!

Bei dem üblichen Abfahrtstreffpunkt hätte ich diesmal auch noch fast eine weibliche Passagierin mitgenommen, die mein Auto mit einem anderen roten Seat Ibiza verwechselte (!) und daher zu meinem Schreck den Kofferraum öffnete. Mit dem schmeichelhaften Missverständnis konnte die Fahrt mit dem richtigen Mitfahrer dennoch pünktlich beginnen.

Obwohl wir uns wie so oft durch den Wiener Verkehr kämpfen mussten, hatte man an dem Tag absolut nichts zu befürchten. In weniger als einer Stunde erreichten wir deshalb die Sportanlage, die in der Marktgemeine kaum beschrieben worden ist und mein Navi wie fast immer das richtige Gespür aufwies um uns zum exakt eingegebenen Ziel zu lotsen!

Nach dem ebenfalls schmeichelhaften Erreichen der Parkposition verschlug es uns sofort in Richtung Eingangsbereich, wo man schon die ersten Bilder von dem aktuellen Spielplan und dem schicken Vereinslogo ablichtete. Von der Kassa aus hatte man praktisch schon den besten Überblick über den Sportplatz des ASV Pöttsching:

Drei Seiten waren für den Besucher ohne Probleme begehbar, wobei sich nahezu 100% auf der Längsseite aufhielt. Dort fand man die überdachte Tribüne, die mit einem zusätzlichen Ausschank und mit zahlreichen Holzbänken ausgestattet wurde! Ein Highlight war vor allem die Ehrentafel für durstige Seelen, die eine Bierspende bereits absolviert haben und sich darum verewigten.

Obwohl der Klub erst seit 1946 auf dem heutigen Sportplatz kickt, erfolgte die Gründung schon wesentlich früher (1924). In dieser Zeit gewannen durften sie sich sogar burgenländischer Landesmeister nennen, wobei der ASV Pöttsching auch schon in der höchsten Spielklasse des Bundeslandes die ein oder andere Saison aufweisen konnte!

In den letzten Jahren kämpften sie allerdings mit ganz anderen Problemen. Bis zum Spieljahr 2016/2017 musste der Verein ironischerweise durch eine sportliche Durststrecke, wobei Platz 9 in der Endtabelle das Höchste der Gefühle war. Seit letztem Jahr hat sich aber doch einiges getan:

Mit Platz 4 in der Vorsaison wollen sie natürlich die Leistung bestätigen und kämpfen nun auch in der Anfangsphase der neuen Meisterschaft ganz oben mit. Gegen den Mittelständler aus Tschurndorf sollte der nächste Sieg her, denn die gute Kulisse vor Ort wirkte sich auch eindeutig auf das Fußballspiel aus!

Zum Spiel: Bereits nach nur acht Minuten gelang dem Favoriten das 1:0, bevor sie kurz darauf ein weiteres Mal nachlegten und mit einer angenehmen 2:0 Führung im Rücken in die Kabinen verschwanden.
Nach Seitenwechsel wurde das Ergebnis ohne großes Aufsehen verwaltet, ohne das der Gegner in irgendeiner Weise gefährlich werden konnte – ein schlussendlich von Anfang an ungefährdeter Heimsieg, der den Ort weiterträumen lässt von der ersten Klasse!

Mit diesen drei Punkten stehen zwei Niederlagen ganz fünf Siege gegenüber – eine Quote, die sich definitiv sehen lassen kann. Es wird interessant zu beobachten sein, ob sie weiterhin oben dranbleiben, denn zu wünschen wäre es ihnen auf alle Fälle.

Für uns hingegen ging es nach Spielende wieder retour nach Niederösterreich, wobei der Anfang es Wochenendes mit diesem Spiel absolut geglückt ist. Ein relativ entspannter und niveauvoller Auftakt in ein hoffentlich richtig gutes Wochenende!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at