Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
07.09.2018 – Krumbach/Niederösterreich
Sportplatz
150 Zuschauer
1.Klasse Süd
Ground #993


USC Krumbach – SC Pfaffstätten 2:3

Direkt nach dem Schlusspfiff in Schottwien setzten wir die Fahrt schnell fort, um das zweite Fußballspiel des Abends voll in Angriff zu nehmen. Nur knapp dreißig Minuten weiter hatte der USC Krumbach sein Heimspiel gegen den aktuellen Meister der zweiten Klasse Triestingtal und somit den Aufsteiger der Spielklasse zu Gast – den SC Pfaffstätten!

Mit leichter Verspätung schaffte es man dennoch in die Marktgemeinde, die direkt in der Buckeligen Welt liegt und bei unserer Ankunft sogar noch einige Parkplätze zur Verfügung hatte. Zu Fuß ging es daher rasch zum Eingang, wo der sehr freundliche Kassier schon wartete:

Dank meiner Ankündigung via Mail an die Vereinsfunktionäre kam ich nach dem kurzen Gespräch in den Genuss, mir diesmal den Eintritt zu ersparen in dem Meisterschaftsspiel - vielen Dank nochmal an der Stelle für die nette Geste und der Einladung!

Über die Sportanlage und deren hochmotivierten Zuschauer gibt es ebenfalls einiges zu erzählen. Obwohl es eine richtige Tribüne hier nicht gibt, kann man von einer durchaus gelungenen Infrastruktur sprechen.

Auf der Längsseite konnte man das sehr große und in Vereinsfarben gehaltene Vereinshaus bewundern, dass mit allen wichtigen Räumen ausgestattet war.

Während die Spieler dort ihren Zugang zu den Kabinen hatten, konnte der normale Besucher nebenan in die modern gehaltene Kantine gehen um sich entweder Getränke zu kaufen oder sich mit warmen Speisen zu versorgen!

Als sehr auffällig entpuppte sich von Beginn an der Fanklub-Corner, der mit einer kleinen Überdachung und der ein oder anderen Gashupe für viel Lärm & Stimmung sorgte – die sie im Laufe des Abends tatsächlich auch benötigen sollten.

In den letzten Jahren ging die sportliche Entwicklung beim USC Krumbach stark nach oben. 2010 noch ungeschlagener Meister der zweiten Klasse Wechsel, etablierten sie sich mehrere Jahre in der ersten Klasse um kurz darauf zumindest für zwei Saisonen Gebietsliga-Luft zu schnuppern!

Mit Platz 13 in der alten Meisterschaft 2017/2018 war der Abstieg in die erste Klasse nicht mehr aufzuhalten, von den Punkten her hatte man sich aber trotzdem relativ gut verkauft. Als Absteiger ist die Mannschaft noch nicht wirklich in der neuen, alten Liga angekommen:

Drei Punkte am Konto ergaben in den ersten Spieltagen ein Tabellenplatz im unteren Mittelfeld bis dato. Gegen den Aufsteiger aus Pfaffstätten wartete eigentlich eine lösbare Aufgabe, die im Gegensatz zum Heimteam ersten einen einzigen Zähler geholt haben. Pünktlich um 19:30 ging es dann auch schon los…

Zum Spiel: Nach einer gleichwertigen und relativ unspektakulären ersten Hälfte zündeten beide Mannschaften nach Seitenwechsel den Turbo.
Nach einem schnellen Doppelschlag der Gäste entschloss sich der sympathische Heimtrainer zu wechseln, der prompt den Anschlusstreffer vorlegte und den Grundstein für ein spannendes Fußballspiel lieferte!
Mit zwei weiteren Toren binnen dreißig Sekunden auf jeder Seite stand es plötzlich 2:3, wobei die ganz große Möglichkeit noch kommen sollte: mit dem Strafstoß in der 89. Minute hatte der USC Krumbach die dicke Chance doch noch zu einem Punkt zu kommen, aber dem Schützen versagten die Nerven und so blieb es bei diesem knappen Endstand, der die Gäste besonders freuen dürfte!

Während der SC Pfaffstätten mit dem ersten Sieg voll anschreibt und auf Rang 10 steht, rutschen die Heimischen auf dem Vorletzten Platz der Tabelle ab.

Ob man sich an die untere Spielklasse noch gewöhnen muss oder tatsächlich Abstiegskampf angesagt ist, werden die restlichen Runden noch zeigen – mittelfristig würde ich dem Klub den Wiederaufstieg in die Gebietsliga gönnen, mal sehen was die Zukunft bringen wird...

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at