Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
22.04.2019 – Hohenems/Vorarlberg
Herrenriedstadion
450 Zuschauer
Regionalliga West
Ground # 1.075


Vfb Hohenems– FC Kitzbühel 1:1

Das fünfte und letzte Fußballspiel der Tour sollte uns nach Hohenems führen. Doch bevor es zum Fußball kommen sollte hatte man noch genügend Zeit, um die Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen und kulturell ein wenig Boden gutzumachen!

Im Laufe des kurzweiligen Nachmittages wurden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten als auch das Stadtzentrum besucht, dass mit einem kühlen Getränk beendet worden ist. Erst dann machten sich meine Mitfahrer und ich auf den Weg zum Stadtteil Herrenried:

Bei der frühzeitigen Ankunft war das Parken absolut kein Problem beim Herrenriedstadion, dass von der Infrastruktur her perfekt in die dritthöchste Spielklasse passt. Das war jedoch nicht die einzige Überraschung…

Meine Akkreditierung an den Obmann Harald Achenrainer wurde im Laufe der Woche positiv beantwortet. Das bedeutete nicht nur einen freien Eintritt, sondern auch eine angefertigte Freikarte samt meinem Namen, die ich als Erinnerung mitnehmen durfte – vielen Dank an dieser Stelle!

Das ursprünglich gesparte Geld fand aber natürlich trotzdem den Weg zur zweiten Kassa. Dort war nämlich der beliebte Essensstand positioniert, der mit einer großen Anzahl an verschiedenen warmen Speisen wie immer eine Begeisterung auslöste und deshalb mit voller Freude zugeschlagen wurde.

Während auf der groß angelegten Tribüne die meisten Zuschauer anwesend waren, standen nur wenige auf der zweiten Längsseite. Mit einem speziellen Fanklub in Form von Pensionisten mit einer Kuhglocke (!) gab es eine Stimmung anderer Art, die aber selbstverständlich in Erinnerung bleibt!

Seit der Gründung im Jahr 1923 hat der Vfb Hohenems einiges erreicht im sportlichen Bereich. Man feierte nicht nur 5x den Meistertitel in der Vorarlbergliga, sondern durften in der Vergangenheit fünf Mal in der zweithöchsten Spielklasse teilnehmen.

In den letzten Jahren gab es allerdings eine große Achterbahnfahrt der Gefühle. 2009 noch in der Regionalliga aktiv, wurden sie bis in die fünftklassige Landesliga durchgereicht bevor die langsame Rückkehr in alte Regionen geschafft war!

Im schwierigen zweiten Jahr geht es für die VFB Hohenems um den Klassenerhalt, besonders wenn es drei Absteiger geben sollte. Gegen den Meisterkandidaten FC Kitzbühel sollte am Osterwochenende wieder gepunktet werden nach dem überzeugenden 5:0 Auswärtssieg gegen den Tabellenletzten aus Pinzgau Saalfelden…

 

Zum Spiel: In einer körperlich intensiven, aber stets fairen Partie zeigten die Heimischen ihr Selbstbewusstsein und gingen sogar mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen allerdings der schnelle Ausgleich, bevor sich beide Mannschaften scheinbar neutralisierten und sich mit dem Punkt zufrieden gaben bis zum Ende!


Mit dem wichtigen Punkt gegen den Tabellenzweiten findet man den Klub vorerst auf Platz 12 wieder, nur zwei Zähler vor dem 14ten. Der Klassenerhalt sollte auf jeden Fall machbar sein, denn es wäre wirklich schade so einen Verein nur viertklassig zu sehen – hoffen wir das Beste an der Stelle.

Für uns hingegen bedeutete der Abpfiff das Ende eines großartigen Wochenendes, trotz einer relativ langen Heimfahrt von knapp sechs Stunden. Spätestens im Herbst ist ein Besuch in Vorarlberg wieder geplant – bis dahin bleibt die Erinnerung an ein wirklich sympathisches Bundesland in Österreich…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at