Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
10.08.2019 – Kaisersdorf/Burgenland
Sportplatz
220 Zuschauer
ll. Liga Mitte
Ground #1.126


ASK Kaisersdorf – SC Neudörfl 3:1

Von Bernstein ging es im Anschluss direkt weiter in den Bezirk Oberpullendorf, um das Abendspiel in Kaisersdorf zu verfolgen. Dank dem Meisertitel letzte Saison in der ersten Klasse Mitte war es ihnen vergönnt, zu Saisonbeginn gleich mit einem Heimspiel zu beginnen gegen den Titelfavoriten aus Neudörfl!

Der Besuch sollte auch für mich grundlegende Auswirkungen haben. Neben der Burgenlandliga ist nun auch die ll. Liga Mitte komplettiert dessen Umstand mir nun erlaubt, auch den Rest der ll. Ligen zu erledigen – beziehungsweise die letzten verbleibenden Klubs aus Andau und Jabing…

Bei meiner punktgenauen Ankunft in der Gemeinde konnte man den Sportplatz dank der genauen Adresse schnell finden. Mein knappes Ankommen rächte sich trotzdem, weil kaum noch Parkplätze zur Verfügung standen und somit der Einlauf der Mannschaften um Haaresbreite verpasst worden ist.

Das schöne Vereinslogo zeigte sich schon am Kassastand, bevor ein Blick auf die Infrastruktur und der generellen Gegend geworfen wurde:

Nahezu das komplette Spielfeld ist vom nahgelegenen Wald umgeben, dass sich somit eine ganz eigene Atmosphäre schaffte. Vor allem beim Ablichten der Sportanlage kam dies stark zum Vorschein, dessen Umgebung ansonsten an das Waldviertel erinnert!

Mit dem altehrwürdigen Vereinshaus sowie zwei Holzbankreihen auf beiden Längsseiten verteilte man die über 200 anwesenden Zuschauer ganz ordentlich. Sehr positiv empfand ich speziell die Kantine, die aufwändig hergerichtet worden ist und definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient.

Zusätzlich war das Begehen aller vier Seiten sehr angenehm, dass speziell das Fotografieren zur Abwechslung mal erleichterte!

In der jüngsten Vergangenheit pendelte der 1979 gegründete ASK Kaisersdorf zwischen der ll.Liga und der ersten Klasse, die sie auffallend oft wechselten. Dieses Spieljahr sollte die Etablierung der Spielklasse gelingen, was aber angesichts des heutigen Gegners alles andere als einfach war am Papier…

Zum Spiel: In einer intensiven Partie gelang nach einer Abtastungsphase das überraschende 1:0 für den Underdog nach etwa einer halben Stunde. Die Draufgabe erfolgte mit dem Halbzeitpfiff, als durch einen Standard das 2:0 fiel! Aus neutraler Sicht wartete ein spannender zweiter Durchgang, der sich dann auch so bewahrheitete…
Der erwartete Anschlusstreffer zum 2:1 fiel relativ früh – doch stattdessen um den Ausgleich zu spielen, passierte ein schweres Missverständnis zwischen dem Torwart und der Abwehr, dass die Entscheidung zum 3:1 endgültig besiegelte!

Dieser Heimsieg bedeutet einen perfekten Start in die Saison für die Heimischen, die nun mit breiter Brust an die kommenden Aufgaben gehen werden. Für den SC Neudörfl ist nun wohl eine Analyse angesagt, um ihren Ruf gerecht zu werden und ganz oben anzugreifen im Verlauf der Hinrunde.

Nach Spielende hieß es auch für mich den entspannten Tagesausflug zu beenden und die Heimreise von 1,5 Stunden anzutreten. Damit ist die Zahl an besuchten Grounds im Burgenland auf 115 angewachsen- eine durchaus beachtliche Zahl, die ganz langsam der Komplettierung des Bundeslandes zugeht…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at