Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
17.08.2019 – Gloxwald/Niederösterreich
Sportplatz
110 Zuschauer
1. Klasse West
Ground #1.130

 

SG Waldhausen/Gloxwald – SV Pöchlarn 2:4


Das verlängerte Wochenende sollte weiterhin optimal genutzt werden, um den runden Leder treu zu bleiben. Aufgrund zeittechnischer Umstände standen anstatt zwei Partien in Oberösterreich zwei sehr gute Alternativen parat, die auch Andreas überzeugten und wir somit die Fahrt somit gemeinsam angetreten sind!

Bereits im Oktober 2015 besuchte ich die seit 2007 gegründete Spielgemeinschaft am Sportplatz Waldhausen, die zu damaligen Zeiten sogar zweistellig ausgegangen ist.

Ein derartiges Ergebnis war aufgrund des kürzlich gefeierten Meistertitels und den damit verbundenen Aufstieg in die erste Klasse West eher unwahrscheinlich, aber gegen den SV Pöchlarn umso brisanter wie es sich herausstellte…

Weil der zweite und somit letzte Ground in Gloxwald immer noch fehlte, war diese Ansetzung quasi aufgelegt in Kombination mit einem späteren Abendspiel.

Der Ort liegt im oberösterreichischen Bezirk Perg, spielten aber von Anfang an im niederösterreichischen Verband, bevor die Kräfte endgültig gebündelt wurden und seitdem immer wieder zwischen erster und zweiter Klasse pendelten!

Dank dem gut eingestellten Navi sowie der genauen Adresse des Sportplatzes kamen wir rund zehn Minuten am oben erwähnten Ziel an, bevor es erstmal darum ging einen guten Parkplatz auf der Wiese zu ergattern.

Erst nach dieser kleinen Herausforderung hatte man noch Zeit, um die Infrastruktur des früheren SC Gloxwald zu überprüfen:

Ohne einer offiziellen Kassa, aber dafür mit dem „Gloxwalder Ausschankwagen“ sammelte der Verein erstmals Sympathiepunkte, die mit warmen Speisen und kühlen Getränken dementsprechend gut ausgestattet war.

Im Anschluss stand das klassische Vereinshaus samt den Spielerkabinen direkt hinter dem Tor, doch der wichtige Standpunkt verteilte sich eindeutig auf der belebten Längsseite!

Aus einer erhöhten Sicht auf das Spielfeld hatten die Zuschauer den direkt angrenzenden Wald im Hintergrund der uns erlaubte, während der Fotorunde eine kleine Wanderung hinzulegen – einerseits für die perfekten Fotomotive als auch die Umgebung besser wahrzunehmen.

Ebenfalls sehr auffällig standen die Zuschauer der Heimelf im Fokus, weil besonders viele einheitlich gekleidet waren und dementsprechend einen Eindruck hinterließen. Wie später noch festgestellt worden ist, kam auch die Emotion bei allen Beteiligten nicht zu kurz, wie es sich gehört im Fußball…

Zum Spiel: In einem hart umkämpften ersten Spieltag schien für die Heimischen alles perfekt zu laufen. Bereits nach einer gespielten Stunde stand es 2:0 und es schien nicht so, dass sich hier noch etwas ändern würde.
Allerdings ist die Rechnung ohne dem Wirten gemacht worden, der sich als „Schlussphase“ vorstellte! Zwischen dem Anschlusstreffer in Minute 78. sowie dem Treffer zum endgültigen 2:4 Endstand lagen nur zehn Minuten (!) – ein völlig unerwarteter Endspurt, der die berühmte zweite Luft verschaffte…

Mit diesem Erlebnis muss die SG Waldhausen/Gloxwald gleich mal einiges an Lehrgeld zahlen. Dennoch ist die spielerische Qualität für die Erstklassigkeit durchaus vorhanden und bin mir sicher, dass die Mannschaft aus solchen Situationen noch lernen wird!

Für meinen Mitfahrer und mir ging es schließlich wieder retour nach Niederösterreich, um das zweite Spiel des Tages um zwanzig Uhr zu beehren und den Tagesausflug dementsprechend abzurunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at