Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
15.08.2019 – Laxenburg/Niederösterreich
Sportplatz
70 Zuschauer
2. Klasse Ost-Mitte
Ground #1.129


UFC Laxenburg – VfB Mödling 2:2

Nach dem Vormittagsspiel in Hafnerbach und einer kurzen Verschnaufpause dauerte es nicht allzu lange, bis die Reise weitergehen sollte. Um 17:30 hatte der UFC Laxenburg sein Heimspiel gegen den VfB Mödling, wobei die Aussichtslage nicht unterschiedlicher hätte sein können!

Vor dem Besuch auf der neuen Sportanlage stand zunächst mit dem Schlosspark eine interessante Sehenswürdigkeit an, für die ich mir ebenfalls mindestens eine Stunde Zeit nahm um in kultureller Hinsicht weiter zu punkten – und andererseits die Marktgemeinde besser kennenzulernen, die circa 2.800 Einwohner zählt sowie zwanzig Kilometer südlich der Hauptstadt Wien liegt.

Einige Bilder später dauerte die Fahrzeit vom Touristenmagnet nur wenige Minuten zum wirklich wichtigen Ziel, bis mich das Navi überpünktlich zum offiziellen Parkplatz führte und ich mich auf dem Weg zum Eingangsbereich machte…

Im Frühjahr 2019 eröffnete der UFC Laxenburg seine brandneue Tribüne, die mit allen wichtigen Sachen ausgestattet wurde und mit der modernen Zeit an einem Strang zieht.

Besonders auffällig sind die bunten Sitzplätze gewesen, die sich an diesem Nachmittag gut füllten – doch das war noch längst nicht alles!

Auf den Nachwuchs wird hier sichtbar ein großer Wert gelegt, denn mit dem Einlauf der Kinder und der generellen Unterstützung der nächsten Generation ist das familiäre „Miteinander“ hier eindeutig zu spüren – Hut ab auch von mir, solche schönen Szenen sind tatsächlich eine Seltenheit geworden.

In meinem Geburtsjahr 1993 erblickte der UFC Laxenburg das Licht der Fußballwelt, dessen Heimspiele zuerst beim benachbarten ASK Eichkogel absolviert worden sind.

Mit dem direkten Durchmarsch zwei Klassen höher in die damalige Unterliga kam zusätzlich der Bau einer eigenen Sportanlage, die wie schon erwähnt vor kurzem nochmals umgebaut wurde zu einem echten Schmuckkästchen!

Die hochmoderne Kantine sowie eine Art „Lounge Bereich“ mit gepolsterten Sesseln macht den Besuch zu einem interessanten Erlebnis. Auch die Spielerkabinen fanden sich im direkten Anschluss wieder, bevor der Schiedsrichter die Mannschaften langsam, aber sicher auf den grünen Rasen bat.

Während die Gäste aus Mödling mit drei Punkten und einem 6:0 Kantersieg vom ersten Spieltag anreisten, sah der Start bei den Heimischen genau andersrum aus. Gegen Siebenhirten stand gleich mal eine überraschende 0:5 Klatsche zu Buche, das aus neutraler Sicht deswegen ein sehr spannendes Spiel werden konnte!

Zum Spiel: In einer anfangs zerfahrenen Partie dauerte es zunächst, bis die Spieler ihre Form erreichten. Erst dann eröffneten sie den Torregen mit dem Verlauf der ersten 45 Minuten, als die Heimischen zweimal die Führung eroberten und über die Zeit brachten!
Der Durchgang nach der Pause zeugte von noch mehr Spannungen und einer Brisanz, die mit acht Verwarnungen sowie einem verschossenen Strafstoß der Gäste endete. Trotzdem gelang ihnen noch der Ausgleich nur vier Minuten vor dem Abpfiff, dass somit mit einer Punkteteilung zu Ende geht…

Mit diesem Zähler schreibt auch der UFC Laxenburg in dieser Saison an nach dem enttäuschenden Start in die neue Meisterschaft. Für mich jedenfalls schließt sich der Kreis mit der Komplettierung der zweiten Klasse Ost-Mitte, dass mir nun viel Spielraum für die Zukunft lässt:

Neben dem gleichzeitig 900sten besuchten Ground in Österreich sind es noch zwanzig verbleibende Klubs in allen zweiten Klassen in Niederösterreich, die besuchbar sind – so kurz vor dem großen Wurf wird auch die Zielsetzung dementsprechend klar und deutlich sein, um die nächste Etappe abzuschließen…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at