Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
08.06.2019 –Windigsteig/Niederösterreich
Sportplatz
350 Zuschauer
2. Klasse Waldviertel Thayatal
Ground # 1.105


SV Windigsteig – SG Allentsteig/Göpfritz 2:0

Nach meinem ersten Fußballspiel in Kirchberg/Walde ging es mit dem Auto sofort weiter nach Windigsteig, dessen Partie unter noch besseren Vorzeichen stand:

Im Falle eines Heimsieges würde sich der SVW nämlich offiziell zum Meister 2018/2019 der zweiten Klasse Waldviertel Thayatal küren, dass auch mich als Weinviertler und Fußballverrückter interessierte!

Meine knappe Ankunft wurde auf der Suche nach geeigneten Parkplätzen zum Glück nicht bestraft – auch die Kassa ließ ich in Folge schnell hinter mir, die mit den wunderschönen Vereinswappen und dem dazugehörigen Namen einen hervorragenden Eindruck hinterließ.

Über die Infrastruktur gibt es ebenfalls nur positive Worte zu verlieren des erst 1979 gegründeten Klubs. Vom Eingangsbereich kamen die Zuschauer und Familien direkt auf die erhöhte Längsseite, die Holzbänke zur Verfügung hatte und natürlich schon rappelvoll war!

350 Besucher wollten sich die große Chance auf der eigenen Sportanlage nicht entgehen lassen, den Tag als Ligameister zu beenden. Zu diesem Anlass wurde auch der Grillmeister aktiv, der einiges zu tun hatte bei der Anzahl an motivierten Fußballfans.

Das Vereinshaus erreichte man über zahlreiche Stiegen im „unteren Bereich“ beim Spielfeld, dass ebenfalls von vielen Menschen belagert wurde. Neben dem Fanklub Sektion Benzina gab es eine Terrasse für den Rest, um Speis und Trank bei besten Wetter einfach zu genießen!

Die Schattenplätze kamen im Verlauf des Abends zum Vorschein, denn auch hinter dem Vereinshaus durfte man problemlos Platz nehmen, was eine noch bessere Sicht auf das Gesamtgeschehen erzeugte.

In meinem Fall als Groundhopper oder auch alternativ als Fotograf hatte ich schon in der ersten Halbzeit einiges an Material auf der Kamera, um bei Tageslicht noch genügend hochwertige Bilder zu machen angesichts der besonderen Veranstaltung!

Die heutige Meister-Elf entstand allerdings keinesfalls über Nacht. Vom hinteren Mittelfeld der Liga kämpfte sich der Klub Schritt für Schritt nach vorne, dessen Geduld sich schlussendlich bezahlt machte.

Bereits die letzten drei Saisonen schnupperte der SV Windigsteig schon an die ganz vorderen Ränge mit konstanten Top 5 Platzierungen. Nach dem Vizemeister letztes Jahr ist es nun soweit, gegen den Mittelständler von Allentsteig/Göpfritz den Sack endgültig zuzumachen!

Kuriosum am Rande: Vor fast genau zwei Jahren (5. Juni 2017) besuchte ich das Hinspiel in Göpfritz, die damals noch unter eigenen Vereinsnamen angetreten sind. Vor einer ebenfalls guten Kulisse gab es ein mageres 1:1 – ein Ergebnis, das heute mit Sicherheit nicht angestrebt wurde…

Zum Spiel: In einer spannenden Atmosphäre brauchte die Mannschaft nur einige Minuten, bis alle Dämme brachen bei der 1:0 Führung. Dieser Stand war aber trotzdem als trügerisch zu bezeichnen, da man auf einem Bein bekanntlich nicht stehen kann!
Erst eine Minute vor dem offiziellen Spielende klingelte es ein zweites Mal im Kasten der Gäste, die zwar ihr Optimum herausholten, aber dem zukünftigen „Erstligisten“ ihren Tribut zollen mussten.

Allerspätestens nach Abpfiff standen die meisterlichen Feierlichkeiten fest, die mit einem tosenden Feuerwerk, vielen Bengalen des Fanklubs und einer exzellenten Stimmung auf und neben dem Platz für Furore sorgten!

Auch die örtliche Musikkapelle ließ sich im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Nichts blicken und animierten den ein oder anderen Spieler selbst, anstatt dem runden Leder auf die nicht funktionsfähige Trompete zuzugreifen.

Erst eine Stunde nach diesem Spektakel nahm auch ich den langen Heimweg auf mich, wobei ich sicher mit besten Eindrücken an den Ausflug nach Windigsteig zurückblicke. Meister 2018/2019, herzliche Gratulation!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at