Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
23.06.2019 – Oberstrahlbach/Niederösterreich
Sportplatz
60 Zuschauer
Union Hobbyliga Zwettl
Ground # 1.113


USC Oberstrahlbach – USC Großglobnitz 1:1

Das wohl letzte Fußballspiel im Juni und der Saison 2018/2019 sollte standesgemäß wie im letzten Jahr wieder in der Hobbyliga abgeschlossen werden. Der USC Oberstrahlbach trug sein Heimspiel gegen den Serienmeister aus Großglobnitz aus, die man vor exakt 365 Tagen besuchte und somit ein weiteres Mal in dieser Liga anschrieb!

Diesen Saisonabschluss ließen sich auch Andreas, Christian und Philipp nicht entgehen - daher ging es im vollbesetzten Auto vom Treffpunkt aus rund eine Stunde in den Bezirk Zwettl, bis wir den kleinen Ort rund zehn Minuten vor Spielbeginn erreichten.

Obwohl Oberstrahlbach weniger als 400 Einwohner zählt, existiert seit 1981 ein Fußballverein, der schon lange in dieser Spielklasse aktiv ist.

Mit der Errichtung des Sportplatzes in der heutigen Lage Anfang der 90er ist auch die Infrastruktur relativ gut abgesichert, die sich vom offiziellen Spielbetrieb wieder mal kaum unterscheidet:

Eine freie Parkplatzwahl war für die zahlreich gekommenen Zuschauer garantiert, wobei der Bereich hinter dem Tor eher gemieden wurde. Von dort ging es direkt zur Längsseite, wo schon das in Vereinsfarben bemalte Vereinshaus parat stand!

Mit den Spielerkabinen und den dazugehörigen Ausschank in unmittelbarer Nähe entstanden sicher einige Einnahmen, die dem Verein zu gute kommen. Während ein gewisser Teil unter der Überdachung blieb, füllte sich im Laufe des Nachmittages auch die Holzbänke, von der man auf einer leicht erhöhten Sicht die Partie verfolgten konnte.

Insgesamt sechs Meistertitel feierte der USC Oberstrahlbach im Laufe der langen Chronik, zuletzt in der Saison 2014/2015.

Zu Gast hatte man den Rekordmeister aus Großglobnitz, die schon mehrere Jahre ihr spielerisches Können mit einem Meistertitel nach dem anderen unter Beweis stellen und auch diesmal sogar ohne einer einzigen Niederlage sind!

Neben unserer Wenigkeit stand mit einem fünften, anwesenden Groundhopper aus Oberösterreich das fünfte Mitglied der verrückten Runde fest, der sich den Abschluss auch nicht entgehen ließ aufgrund fehlender Alternativen…

Zum Spiel: In einer ernst geführten Partie gab es zwar immer wieder Tormöglichkeiten, diese wurden aber von beiden Mannschaften immer wieder kläglich vergeben.
Nach der späten Führung der Meisterelf zeigte der Schiedsrichter im Anschluss zweimal zu Gunsten der Heimischen auf dem Punkte, wobei nur ein einziger Strafstoß verwertet worden ist – den letzten schickte der zum Elfmeter angetretene Torwart (!) selbst in den Himmel, ehe die Partie ihr Ende fand!

Während die Freude über diese unglaubliche Saison der Gäste natürlich groß war, bleibt der USC Oberstrahlbach auf einem respektablen vierten Tabellenplatz.

Für mich werden ab spätestens 2020 die Hobbyligen in Niederösterreich einen gewissen Schwerpunkt einnehmen, wenn der offizielle Verband erstmal komplettiert ist. Aufgrund der schönen Sportanlagen wird es mir jetzt schon eine Freude sein, auch hier öfters anzuschreiben und die Spielklassen fertigzumachen…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at