Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
26.10.2019 – Sankt Michael/Burgenland
Sportplatz
217 Zuschauer
1. Klasse Süd
Ground # 1.169


SV St. Michael – SV Großpetersdorf 0:2
    
Nach meinen vielversprechenden Auftakt am Freitag im Waldviertler Derby war der Samstag wieder dazu da, noch nicht besuchte Sportplätze zu erledigen. Die diversen Spielpläne schlugen mir ein weiteres Mal einen Doppler im Südburgenland vor, dessen Angebot ich mit großer Dankbarkeit annahm!

Um die Mittagszeit ging die Autofahrt los, die genau zwei Stunden andauerte bei ruhigen Verkehrsverhältnissen. Einen Tankstopp später erreichte ich auch schon pünktlich die Marktgemeinde, die mir aus der Vergangenheit bestens bekannt war:

Bereits vor wenigen Wochen wurde in St. Michael etwas Zeit verbracht, um zwischen den damaligen Fußballspielen in Burgauberg und Kroisegg die Zeitspanne im örtlichen Kaffeehaus zu überbrücken.

Schneller als gedacht kam ich nun wieder zurück in dem Ort, der insgesamt 967 Einwohner zählt und der Verein SV St. Michael schon seit 1964 existiert!

Auf der Landkarte findet man die Sportanlage im östlichen Teil, bevor direkt neben der Straße geparkt worden ist. Von dort hatte ich als Zuschauer einen perfekten Blick auf die Sportanlage, dessen Details ich nicht vorenthalten möchte…

Weil keine Kassa oder anderweitiges vorhanden war, durfte man sich auf allen vier Seiten völlig frei bewegen dessen Angebot zahlreich angenommen worden ist.

Wie ich später erfuhr gab es beim Vereinshaus direkt hinter dem Tor neben den Spielerkabinen einen Ausschank, der warme Speisen in Form einer frischgemachten Schnitzelsemmel hatte – und meine Wenigkeit damit „gerettet“ wurde für den Rest des langen Tages!

Aus der Sicht des Fotografen war es umso spannender, die Umgebung dank der Vielfältigkeit abzulichten.

Auf beiden Längsseiten machte es sich der Großteil der über 200 (!) Besucher bequem, wo sich die Fans zwischen den Schattenplätzen oder der erhöhten Sicht auf dem Hügel über den Ersatzbänken (in der prallen Sonne) entscheiden konnte.

Dank dem Topspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Großpetersdorf ist die überdurchschnittlich hohe Zuschauerzahl wenig verwunderlich, da sich die Heimelf zu diesem Zeitpunkt auf Rang 2 befand. Gerade zuhause rechneten sie sich besondere Chancen aus, um den Absteiger erstmals zu bezwingen und selbst wieder in Reichweite zu kommen…

Zum Spiel: In einer recht ausgeglichenen Partie hatten beide Mannschaften ihre guten Chancen, um in Führung zu gehen.
Tatsächlich dauerte es bis zur Schlussphase, als die Gäste sechs Minuten vor Ende das umjubelte Führungstor erzielten! Der endgültige Deckel kam sozusagen mit dem Schlusspfiff des Schiedsrichter drauf, als sie den Spielstand noch entscheidend auf 0:2 erhöhten.

Mit der aktuellen Statistik von zehn Siegen aus elf Spielen sehe ich die Gäste jetzt schon als fixer Rückkehrer in die ll.Liga Süd, viel wird da wohl nicht mehr passieren!

Für das zweite Ticket wird aber noch ordentlich gekämpft werden, da sich drei Mannschaften punktegleich mit 22 Zählern mitten im Aufstiegskampf befinden – darunter auch der SV St. Michael, die weiterhin alle Trümpfe in der Hand haben…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at