Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
19.01.2020 – Dunajska Streda/Slowakei
Akademie
150 Zuschauer
Tipsport Cup/Gruppe C
Ground #1.192


DAC Dunajska Streda – MFK Skalica 0:1
    
Obwohl zu dieser kalten Jahreszeit der Winterschlaf im Fußball voll im Gange ist, gibt es wie immer Alternativen, um doch noch auf den grünen Rasen auszuweichen. Der tschechische Tipsport-Cup führte mich diesmal zum eingeladenen Gast aus dem slowakischen Dunajska Streda, die in der eigenen Akademie die Spiele der Gruppe C austrugen!

Diese große Chance wollten sich andere Groundhopper ebenfalls nicht entgehen lassen. Mit Andreas (Groundhopper Days) ging es schließlich gemeinsam nach Wien, um das Auto mit Andreas (stadionfotos.at) sowie Brucki (brucki.blogspot) vollständig zu füllen und die kurze Reise auf uns zu nehmen.

Vom Treffpunkt aus ging es über die Grenzortschaft Berg ohne Vignette in die Slowakei, wo man dem eingestellten Navi zum Zielort folgte binnen 1,5 Stunden. Schon während der Fahrt begleitete uns der unangenehme Regen bis zum Sportplatz, der auch dort sein Unwesen trieb bis zum Spielende!

Bereits im letzten Jahr stattete ich dem DAC Dunajska Streda einen Besuch im brandneuen Stadion ab, dass mich schon damals mit sehr guten Bildern und Erinnerungen beeindruckte. Die seltene Chance, in der eigenen Akademie die Kampfmannschaft im Bewerb zu sehen war der Aufwand am Sonntag Wert, um insgesamt zum 38sten Mal in der Slowakei offiziell anzuschreiben.

Mit Haube, Handschuhen und dem Regenschirm ausgestattet ging es für meine Mitfahrer und meiner Wenigkeit rechtzeitig vom Parkplatz auf das Vereinsgelände, dass ebenfalls erst vor kurzem eröffnet worden ist um einen zweistelligen Millionenbetrag.

Wie üblich kam das Nachbarland Ungarn für die finanziellen Kosten auf, die diese Stadt aufgrund der ungarischen Minderheit enorm unterstützen!

Insgesamt finden sich hier Kunstrasen- und Naturfußballplätze, die sogar eigene Tribünen aufwiesen - allerdings ohne einer Überdachung. Dennoch konnte man das Arial als absolut profitauglich bezeichnen, vor allem wenn man bedenkt das es ganz andere Infrastrukturen in diesem Land gibt wie ich aus eigener Erfahrung feststellte.

Als wichtigster Zufluchtsort durften die 150 anwesenden Zuschauer den beheizten Kantinenraum aufsuchen. Besonders der Kaffeeautomat machte ein ordentliches Geschäft angesichts der eisigen Temperaturen an diesem Sonntag!

Mit der 0:5 Auftaktniederlage gegen den Zweitligisten Zbrojovka Brno gab es für den DAC keinen allzu erfolgreichen Start in das alljährliche Turnier. Gegen den slowakischen Zweitligaklub aus Skalica gestaltete sich das Duell deutlich ausgeglichener, wie man am Ergebnis feststellte…

Zum Spiel: In einer eher unterdurchschnittlichen Partie dauerte es sogar bis zur Schlussphase, bis das entscheidende 1:0 für die Gäste fiel. Bis zu dem Zeitpunkt widmete ich mich hauptsächlich dem Fotografieren und der großen Hoffnung, nicht bis zum Schlusspfiff vollständig zu erfrieren was dank dem oben erwähnten Kantinenraum knapp gelungen ist!

Dank der zweiten Niederlage im zweiten Gruppenspiel dürfte das Abenteuer des Winterturniers so gut wie vorbei sein. Für uns hingegen eine perfekte Möglichkeit, die Talentschmiede im Rahmen eines Pokalwettbewerbs kennenzulernen und auch persönlich abzulichten für die Nachwelt.

Mit diesen kleinen Erfolg im Gepäck verabschiedeten wir uns nach Spielende wieder, um schnellstmöglich das eigene Auto aufzusuchen und den Heimweg geschlossen anzutreten – samt einer perfekt funktionierenden Heizung, um den Körper wieder etwas leben einzuhauchen…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at