Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
25.01.2020 – Wiener Neustadt/Niederösterreich
Nachwuchszentrum WNSC
30 Zuschauer
Testspiel
Ground #1.194


SC Wr. Neustadt Amateure – UFC Purbach/See 10:1
    
Nach dem pünktlichen Spielende bei der Sportanlage des burgenländischen Fußballverbandes hieß es für meine Wenigkeit eigentlich retour nach Niederösterreich. Zwei Stunden Zeit waren es dennoch bis zum Anpfiff im Nachwuchszentrum des Regionalligisten SC Wr. Neustadt, die ich bis dahin gut zu nutzen wusste!

Im zweiten Anlauf sollte es mir nämlich endlich gelingen, das altehrwürdige Lindenstadion des damaligen SC Eisenstadt zu beehren. Die Fotos von dem sogenannten „Lost Ground“ werden zu gegebener Zeit in einer speziellen Galerie veröffentlicht, weil das Interesse ausschließlich dem früheren Bundesligisten dienen soll:

Bereits vor elf Monaten besuchte ich das alte Stadion des SC Wr. Neustadt im gutbesuchten Duell gegen RB Salzburg im ÖFB Cup. Scheinbar zum idealen Zeitpunkt im Nachhinein, denn kurze Zeit später wurden die Pläne des Klubs veröffentlicht und in perfekter Manier umgesetzt was die Infrastruktur betrifft.

Seit kurzer Zeit spielt der Drittligist im brandneuen Stadion nördlich der zweitgrößten Stadt Niederösterreichs. Doch dies war nicht genug, denn um den Verein langfristig zum Erfolg zu führen kam ein eigenes (!) Nachwuchszentrum dazu, nur 150 Meter entfernt!

Im Herbst 2019 eröffnet, bietet die schicke Anlage einen Kunstrasenplatz und einen Naturrasen direkt daneben. Wie üblich zu dieser Jahreszeit war die Farbe Grün ausschließlich am bespielten Kunstrasen zu sehen, weil sich daneben und in der generellen Umgebung eine leichte Schneeschicht bildete, die dank den Temperaturen eine gewisse Beständigkeit hatte.

Nach einer kleinen nachgeholten Mittagspause sowie einen Boxenstopp an der Tankstelle war es schlussendlich soweit, das Nachwuchszentrum in aller Ruhe aufzusuchen. Neben dem offiziellen, eigenen Parkplatz gab es alternativ auf der Hauptstraße ausgezeichnete Ausweichmöglichkeiten, falls mal doch etwas mehr Betrieb im Verkehr herrschen sollte!

Bereits beim offiziellen Eingang gab es die wertvolle Information, dass die Kantine ebenfalls geöffnet hätte, selbst bei Testspielen. Diese fand man kurz darauf im Vereinshaus hinter dem Kunstrasenplatz, die einige warme Speisen und Getränke im Angebot hatte und sehr bemühte Mitarbeiter hinter der klassischen Theke.

Als kleines Highlight des Besuches entpuppte sich die frei zugängliche Terrasse am Vereinshaus, von der man einen perfekten Blick auf das Gesamtgeschehen hatte. Spätestens nach der Umrundung des Spielfeldes positionierte ich mich im zweiten Durchgang genau dort, um die restliche Zeit bei Minus 2 Grad Celsius auszuharren!

Die zweite Mannschaft des SC Wr. Neustadt ist aktuell im Abstiegskampf der sechstklassigen Gebietsliga zu finden und ging dementsprechend als Favorit in die Testpartie gegen den UFC Purbach – seines Zeichens ein Klub aus der burgenländischen zweiten Klasse Nord und sogar ehemals Burgenlandliga…

Zum Spiel: Nicht nur der Klassenunterschied machte sich sofort bemerkbar, sondern auch die Tatsache, dass die Gäste mit nur zehn Mann (!) auftraten.
Ob solche Tests einen wirklichen Sinn in der Vorbereitung ergeben, ist hier die große Frage – wie erwartet stand das Gehäuse der Gäste nämlich unter Dauerbeschuss, landeten aber wenigstens einen Ehrentreffer zum schlussendlich deutlichen 10:1 Endstand für die zweite Mannschaft!

Damit ist kurz nach der Eröffnung das Nachwuchszentrum früher als gedacht erledigt, was mir erlaubt nun den Fokus auf das neue Stadion zu richten – und zwar schon im Rückrundenauftakt gegen den Wiener Sportklub Ende Februar…

Somit endete der kalte Tagesauflug relativ früh wieder zuhause, um sich einerseits aufzuwärmen und die nächsten Projekte anzuvisieren!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at