Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
07.03.2020 – Prostejov/Tschechien
Stadion
539 Zuschauer
2. FNL
Ground #1.204


1.SK Prostejov – FK Usti nad Labem 1:1
    
Nach dem Spielende in Chrudim ging es wieder zurück ins warme Auto, um die nächste Etappe des Tages auf sich zu nehmen. Nur 130 Kilometer entfernt spielte der 1.SK Prostejov am frühen Nachmittag, seines Zeichens ebenfalls aktueller Zweitligist im Tabellenmittelfeld!

Dieser Besuch bedeutete auch für meine Wenigkeit sehr viel. 250 besuchte Fußballstadien sind es mittlerweile im Ausland, die in der Zukunft hoffentlich noch viel mehr werden – sei es per Flugzeug oder wie in diesem Fall ein völlig normaler Tagesausflug im gelobten Nachbarland.

Wie erwartet kam ich mindestens 25 Minuten vor dem Beginn der Partie in der Stadt an, die in der unmittelbaren Nähe von Olmütz liegt. Mit 44.000 Einwohnern gibt es zwar kulturell das ein oder andere zu sehen, die begrenzte Zeit zwang mich jedoch das schicke Stadion sofort aufzuspüren:

Dank dem zuverlässigen Navi kam ich zu einem großen Parkplatz, der offenbar (?) zum Stadion gehörte. Von dort musste man nur mehr über die Gleise marschieren, ehe ich die ersten Eindrücke vor Ort sammelte oder dementsprechend ablichtete!

Im Jahr 1904 gegründet, erlebte der Klub ganz klassisch zahlreiche Änderungen im Vereinsnamen. Mitten im zweiten Weltkrieg kam dafür der größte Erfolg der Historie, als 1940 das Pokalfinale erreicht worden ist.

Seitdem pendelte man ständig zwischen der zweit- und sogar der fünfthöchsten Spielklasse, die aktuell schon etwas länger zurückliegt - und der 1.SK Prostejov sich mittlerweile im Tabellenmittelfeld der zweiten Liga befindet!

Um gerade mal 80 Kronen gab es an der attraktiv belegten Kassa ein Ticket sowie ein Stadionheft ausgehändigt, dass ich mir natürlich nicht entgehen lassen konnte. Über das Stadion gab es ebenfalls positives zu berichten…

Mit zwei überdachten Tribünen auf den Längsseiten ist der Klub sehr solide ausgestattet. Gegen den leichten Favoriten FK Usti nad Labem fanden sich offiziell 539 Zuschauer ein und somit sogar etwas mehr, als ich vor meiner Ankunft erwartet hätte!

Insgesamt konnte man als Besucher drei Seiten abgehen, um genügend Fotomaterial während der Partie zu sammeln. Auf der größeren Tribüne fanden sich einige motivierte Burschen, die immer wieder mit Gesängen aufgefallen sind um eine komplette Friedhofsatmosphäre zu vermeiden.

Speziell die Lage wird in Erinnerung bleiben, da sich in der Umgebung zahlreiche Wohnhäuser befanden. Den ein oder anderen Bewohner ertappte man tatsächlich, die sich dieses Spiel von ganz oben nicht entgehen ließen und deshalb erst recht Teilnehmer des Nachmittags gewesen sind…

Zum Spiel: Überpünktlich startete das Meisterschaftsspiel unter der kompetenten Schiedsrichterin, die speziell im ersten Durchgang fast nichts zu tun hatte. Mit dem 1:0 nur fünf Minuten vor der Pause begannen die beide Mannschaften endlich in die Zweikämpfe zu gehen, bevor sich die Lage im zweiten Durchgang zuspitzte!
Trotz der Führung in der Hinterhand wurden die Gäste immer aktiver- zwölf Eckstöße sprechen eine deutliche Sprache, wo schlussendlich einer erfolgreich angetreten worden ist und das 1:1 nur mehr Formsache war am Ende.

Somit sind für mich 8 von 16 Zweitligisten in Tschechien erledigt – ein Wert, den es noch auszubauen gilt spätestens in der zweiten Jahreshälfte.

Weil der Verkehr bei der Heimfahrt auch nicht großartig vorhanden war, kam ich wie geplant um kurz nach 19 Uhr wieder zuhause an…nach insgesamt 13 Stunden, die der Tagesausflug verschluckte und mich glücklich und zufrieden ins Bett fallen ließ!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at