Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
07.03.2020 – Chrudim/Tschechien
Stadion Za Vodojemem
752 Zuschauer
2. FNL
Ground #1.203


MFK Chrudim – FK Varnsdorf 5:2
    
Obwohl das treue Auto nicht mehr zulässig für das Ausland ist, konnte der geplante Tagesausflug mit Hilfe der Familie doch noch gerettet werden. Mit einem entsprechenden Ersatzwagen ausgestattet stand am Samstag ein weiteres Mal eine frühe Tagwache an, um das Wochenende optimal zu nützen!

Wie es in Tschechien üblich ist, gibt es immer eine Menge an Vormittagsspielen zur Auswahl – auch an einem Samstag.

Mit dem Ziel die erste und zweite Spielklasse weiterhin vollständig zu komplettieren musste also ein Doppler her, den ich dank dem gütigen Frühjahrsplan tatsächlich serviert bekam und ich schlussendlich zielsicher die Planungen begann:

Die Tagwache um 5:45 sollte sich im Nachhinein als goldrichtig erweisen. Mit zwei Scheiben Toastbrot und einem starken Kaffee gelang der ruhige Start in den Tag äußerst positiv, bevor es direkt in das vollgetankte Gefährt ging und die etwas komplizierte Hinfahrt auf mich nahm!

Über die Wechselstube an der Grenze führte mich der Weg ohne Vignette über diverse Landstraßen, die speziell zu dieser Uhrzeit wie ausgestorben wirkten. Wie ich außerdem feststellte, sparte man sich einige Kilometer als beim ursprünglichen Weg, bei einer fast identisch langen Anfahrtszeit.

Mit meiner Ankunft fast 45 Minuten vor dem frühen Anpfiff um 10:15 (!) sicherte ich mir auf der Straße hinter der überdachten Tribüne einen sehr guten Parkplatz. Von dort dauerte es keine Minute, bis die ersten Bilder im Kasten waren und meine ersten Kronen an der belebten Kassa ausgab, um mir ein handelsübliches Ticket zu sichern – um umgerechnet gerade einmal drei Euro!

Wie ich bei den Recherchen herausfand, wurde in der 23.000 Einwohner Stadt schon immer gerne dem runden Spielgerät nachgejagt. Im Jahr 2011 kam es zur Fusion der beiden Städteklubs AFK Chrudim (1899 gegründet) sowie dem SK Chrudim, die seitdem unter den heutigen Namen vereint auftreten – mit Erfolg…

Mittlerweile versucht sich der Klub in der Zweitklassigkeit zu etablieren, in der sie seit 2018 verweilen. Im direkten Mittelfeld-Duell mit dem FK Varnsdorf strömten um diese Uhrzeit fast 800 Zuschauer in das Stadion, dass mit einer Kapazität von etwa 2.000 sehr gut ausgelastet wirkte angesichts dieser Spielpaarung.

Während die überdachte Tribüne so gut wie voll war, stand ein weiterer Großteil hinter dem Tor beim Vereinshaus, wo es reichlich an Speis und Trank zu kaufen gab. Sogar ein Fanklub der Heimischen zeigte seine Anwesenheit mit einer Trommel von den motivierten Anhängern, die später einen großen Grund zum Jubeln hatten!

Zum Spiel: Nach gerade einmal 16 Minuten stand es schon 1:1 zwischen den beiden Parteien, die besonders im zweiten Durchgang wie ein Feuerwerk zündete.
Die erst knappe 2:1 Führung der Heimelf wurde binnen zehn Minuten auf ein 4:1 umgewandelt, da half auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 2:4 nichts mehr aus der Sicht der Gäste. Mit dem 5:2 in der Nachspielzeit war der Deckel endgültig drauf und sichert den MFK Chrudim drei schmackhafte Punkte!

Trotz der enormen Kälte am Vormittag bleibt ein mehr als solider Ausflug nach Chrudim hängen.

Besonders die ungewöhnlich hohe Zuschauerzahl machte mir eine große Freude, den Weg doch auf mich genommen zu haben angesichts der Umstände im Vorfeld – die sich aber zum Glück nicht zum Problem entwickelten…

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at